Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie | Erotischer Roman: Ich bin reich. Und ich bin frei. Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden … (Erotik Romane)

By | July 21, 2019
Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie | Erotischer Roman: Ich bin reich. Und ich bin frei. Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden ... (Erotik Romane)

Dieses E-Book entspricht 328 Taschenbuchseiten …

Mein Name ist Julie de Abbeyville. Ich bin jung. Ich bin reich. Und ich bin frei. Denn mein Mann Charles ist tot. Er konnte mir nie geben, was ich brauche, besonders in sexueller Hinsicht. Wie oft bin ich schlaflos wach gelegen und habe von lustvollen Liebesspielen geträumt?
Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden. Ich plane eine Reise um die Welt. Ich möchte das pralle Leben erfahren, am eigenen Leib erleben, wie man woanders liebt. Sex in der Hauptstadt der Liebe. Die Geheimnisse des Orients. Und wie war das mit dem Kamasutra? Ich werde hemmungslos sein und keine Erfahrung auslassen, so seltsam oder verwegen sie auch erscheinen mag.
Ich reise ohne Geld und bin zuversichtlich, dass es überall auf der Welt genügend Gentlemen gibt, die nur zu gern bereit sind, einer hübschen englischen Lady weiterzuhelfen. Selbstverständlich dürfen sie von mir dann auch eine Gefälligkeit erwarten. Möchtest du auch eine Gefälligkeit von Lady Julie? Dann warte nicht und komm …

Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen.

Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie | Erotischer Roman: Ich bin reich. Und ich bin frei. Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden … (Erotik Romane) mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

3 thoughts on “Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie | Erotischer Roman: Ich bin reich. Und ich bin frei. Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden … (Erotik Romane)

  1. Anonymous
    4.0 von 5 Sternen
    Erotik und Leidenschaft rund um die Welt, 5. Juli 2019
    Von 
    Dana

    Rezension bezieht sich auf: Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie | Erotischer Roman: Ich bin reich. Und ich bin frei. Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden … (Erotik Romane) (Kindle Ausgabe)
    Julie de Abbeyville gehört dem englischen Adel an und damit stehen ihr alle Türen offen. Naja fast alle, denn als Frau zum Ende des 19. Jahrhunderts darf man natürlich bei Weitem noch nicht alles, was man heute als normal ansehen würde. Doch Julie hat sich in den Kopf gesetzt, die Welt zu erkunden. Sie möchte fremde Länder sehen und dabei Land und Leute kennenlernen. Ihre Gedanken bleiben dabei jedoch nicht nur bei normalen Bekanntschaften. Sie möchte auch erleben, wie die Menschen sich lieben.

    Der Schreibstil von Johanna Söllner ist angenehm und lässt sich leicht und flüssig lesen. Einige Ausdrücke sind der Zeit angepasst, in der die Geschichte spielt, was ich als passend empfand. Die Geschichte startet im Leben von Lady Julie im Jahr 1870. Sie hat gerade ihren Mann verloren, an dem sie ohnehin nicht besonders hing. Sowohl im Bett als auch in anderen Belangen konnte er sie nicht wirklich zufrieden stellen, so dass Julie sich regelmäßig an andere Orte träumte. Nun bekommt sie die Chance, ihre Freiheit zu genießen und um die Welt zu reisen. Nicht ganz einfach für eine Frau im 19. Jahrhundert, aber mit den richtigen Argumenten hält Julie es durchaus für machbar.
    So erlebt man im Laufe des Buches ganz verschiedene Orte, die alle ihre Besonderheiten haben und Julie immer wieder auf die Probe stellen. Denn es läuft nicht immer alles so glatt, wie sie sich das wünschen würde. Über manch einen Ort weiß sie zu wenig und muss dafür ordentlich büßen. Das macht ihren Weg aber auf jeden Fall auch authentischer.
    Neben den sexuellen Abenteuern, die immer wieder in die Handlung eingebunden sind, erfährt man auch viel von den geschichtlichen Gegebenheiten in den jeweiligen Regionen, die sie bereist. Religiöse und politische Aspekte fließen mit ein und es gibt eine gut durchdachte Rahmenhandlung. Für Julie stehen die erotischen Eskapaden zwar immer wieder im Mittelpunkt, allerdings ermöglicht ihr eben auch nicht jede Situation, das auszuleben. Manchmal steht das nackte Überleben im Vordergrund, da muss alles andere zurückstecken.

    Die erotischen Passagen sind unterschiedlich gestaltet. Aufgrund der unterschiedlichen Bettgefährten, der unterschiedlichen Kulturen und Voraussetzungen gibt es immer wieder abwechslungsreiche Momente, in denen es sanft, leidenschaftlich oder ziemlich grob wird. Auch die sprachliche Ausschmückung ist sehr variabel, für mich war es manchmal schon fast ein wenig zu viel. Die Fülle an anderen Namen für die Geschlechtsteile war enorm. Es passt zu Julie und ihrem Leben, es war zwischendurch aber schon ein wenig zu viel.
    Während ihrer Reise lernt Julie einige neue Spielarten und Praktiken kennen. Nicht für jede ist sie sofort offen und empfänglich, aber sie ist neugierig und testet sich und ihre Gegenüber gern aus. Und auch wenn sicher nicht jede Möglichkeit punkten kann, so kann sie am Ende doch sagen, dass es nicht wirklich langweilig geworden ist. So ähnlich wird es vermutlich auch dem Leser ergehen. Nicht jede Spielart wird einem gefallen, einen ansprechen oder liegen, durch die Vielfalt, die präsentiert wird und die Rahmengeschichte konnte ich aber gut darüber hinwegsehen. Schließlich muss Julie mit ihren Erfahrungen leben und nicht der Leser.

    Fazit
    Ein erotischer Roman, der neben Erotik und Leidenschaft noch einiges mehr zu bieten hat. Neben den zahlreichen lustvollen Szenen gab es eine gut ausgebaute Rahmenhandlung, die einen an sehr verschiedene Orte führt. So gibt es neben der Zeitreise ins 19.Jahrhundert, auch eine Weltreise. Bedingt durch die unterschiedlichen Stationen, die Mentalität der Leute vor Ort und den geschichtlichen Gegebenheiten wird es für Protagonistin Julie nie langweilig.

    Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

  2. Anonymous
    4.0 von 5 Sternen
    Man muss sich erst an den Schreibstil gewöhnen, 5. Juli 2019
    Von 
    BookLoft-Two for Books (Leverkusen)

    Rezension bezieht sich auf: Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie | Erotischer Roman: Ich bin reich. Und ich bin frei. Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden … (Erotik Romane) (Kindle Ausgabe)
    Ich möchte als erstes mit dem Schreibstil der Autorin anfangen bevor ich auf den Inhalt der Geschichte eingehe. Nun ich hatte leichte probleme am Start in die Geschichte zu kommen. Es war erst nicht einfach der Autorin zu folgen. Doch es wurde immer leichter und danach war ich in der Welt der Geschichte gefangen. Im ganzen ist alles rund geschrieben. Es gibt keine Ecken wo die Autorin ausschweifend wird, es gibt eine wirklich tolle Wortwahl und die erotischen Szenen sind sehr detaliert geschrieben. Was will man also mehr? Wieso hatte ich probleme beim reinkommen in die Geschichte? Nun das mag ich euch sagen. Es sit wirklich abgehackt finde ich, da muss man sich erst dran gewöhnen. Die Autorin redet nicht um den heißen Brei rum in ihren Geschichten. Möchte sie was erzählen kommt sie auf den Punkt. Was wirklich gut ist aber halt auch anders.

    Zu der Geschichte selber möchte ich eigentlich nicht viel mehr sagen als im Klappentext steht da ich den Lesern die vorfreude nicht nehmen möchte. Julie macht genau das was man erwartet. Sie wirft sich in ein sexuelles Abenteuer hinein. Genau das erlebt man hier mit. Man begibt sich zusammen mit ihr auf eine Reise und kann miterleben welche sexuellen Erlebnisse sie sich aussucht. Das sie aber so mutig ist ohne einen Cent zu verreisen und sich auf ihren Körper zu verlassen ist wahnsinn. Ich möchte nicht verraten ob sie es genauso schafft wie im Klappentext beschrieben denn das solltet ihr wirklich selber herrausfinden.

  3. Anonymous
    5.0 von 5 Sternen
    tolles Buch, 13. Juli 2019
    Von 
    Aloegirl (Wien)

    Rezension bezieht sich auf: Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie | Erotischer Roman: Ich bin reich. Und ich bin frei. Jetzt lasse ich meine Träume wahr werden … (Erotik Romane) (Kindle Ausgabe)
    Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig.
    Julie war die Tochter eines verarmten Landedelsmann. Er hatte seine hübsche Tochter mit einem Grafen verheiratet. Seit über 6 Wochen war der Graf tot. Traurig war Lady Julie. Ihr Mann konnte nicht mehr die Liebe so frönen wie früher, denn er war schon 67 bei der Hochzeit und Julie 20 und Jungfrau. Ihr Mann schlug sie oft, weil er versagte und nur sie Schuld war meinte er. Der Gärtner zeigte ihr dann die Lust. Sie war mit Nancy in einem noblen Cafe und erzählte ihr von ihren Plänen, doch sie meinte nur, dass sie verrückt sei. Eine Reise um die Welt und James als Diener. Doch dann sagte sie ihr, dass sie gerne mitkommen würde. Nancy ging es wie ihr. Sie wurde wegen Geld verheiratet.
    Schafft Julie die Reise um die Welt? Was erlebt sie dabei so? Ist alles so, wie sie es sich vorgestellt hat? Findet sie dabei vielleicht die Liebe? Hält sie wie versprochen Kontakt mit Nancy?
    Ein sehr schönes Buch, das die ganze Bandbreite der Liebe abdeckt. Ihr werdet das Buch genießen und daraus lernen wenn ihr wollt.

Comments are closed.