A.I. Apocalyse (Singularity 2)

By | February 25, 2018
A.I. Apocalyse (Singularity 2)

Leon Tsarev ist ein Highschool-Schüler, der sich eigentlich nichts sehnlicher wünscht, als ein Stipendium an einem guten College. Bis ihn sein Onkel, ein Mitglied der russischen Mafia, dazu überredet, einen neuen Computervirus für das Botnetz des Syndikats zu entwickeln – eine Sklavenarmee infizierter Rechner, die sie für ihre digitalen Raubzüge benutzen. Der evolutionäre Virus, den Leon basierend auf biologischen Prinzipien entwickelt, ist erfolgreich. Zu erfolgreich.

Alle Computer der Welt werden davon infiziert. Alles – von PKWs bis Bankterminals und natürlich auch Computer und Smartphones – versagt seinen Dienst, hört auf zu funktionieren. Mit den technischen Errungenschaften verschwinden auch die Lebensadern der Zivilisation: Transport, Notfalldienste und die Nahrungsmittelversorgung. Milliarden Menschen könnten sterben. Aber Evolution endet nicht einfach.

Der Virus verbessert sich immer weiter, entwickelt Intelligenz, Kommunikation und schließlich eine eigene Zivilisation. Manche der Viren scheinen dem Menschen freundlich gesonnen zu sein, andere aber sind es nicht. Für Leon und seine Gefährten beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und das Militär. Sie müssen einen Weg finden, die Computerviren zu zerstören oder sie als Freund zu gewinnen, um die digitale Infrastruktur der Welt wiederherzustellen.

A.I. Apocalyse (Singularity 2) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 16,71

Angebotspreis:

2 thoughts on “A.I. Apocalyse (Singularity 2)

  1. McDuncan
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    ELOPe is back!, 29. Dezember 2017
    Von 

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nachdem mir der erste Roman von W. Hertling schon gut gefallen hatte, wollte ich mir natürlich auch den Nachfolger dazu holen. Dabei irritierte mich aber die Kurzbeschreibung, weil deren Inhalt irgendwie keine Verbindung zum ersten Roman erkennen lässt. Zum Glück habe ich trotzdem zugegriffen, denn es ist sehr wohl die direkte Fortsetzung der Geschehnisse rund um ELOPe.

    Die Handlung spielt einige Jahre nach Singularity 1 und dreht sich zunächst um den Teenager Leon. Er hilft, wie man der Beschreibung von Amazon entnehmen kann, seinem Onkel bei der Programmierung eines Bot-Netz-Viruses für die russische Mafia. Aufgrund seiner Biologiekenntnisse, die er dabei einfließen lässt, entwickelt der Virus allerdings eine solche evolutionäre Übermacht, dass er nicht nur weltweit die Netzwerke zusammenbrechen lässt, sondern sich zugleich in Richtung einer KI entwickelt. Wer soll gegen einen solchen Gegner bestehen?

    Wie schon Band 1 gefällt mir auch dieser Roman durch eine durchdachte Story, gelungene Charaktere und einen stetig steigenden Spannungsbogen. Erneut kann ich nur feststellen, dass die Thematik sich keineswegs wie reine SciFi liest, denn der Einsatz von Drohnen und anderen autonomen Systemen ist heute schon allgegenwärtig. Wenn man dann liest, wie sich die KI z.B. der von Spielern entwickelten Algorhythmen in online Games (MMORPG) bedient, dann kann einem schon anders werden.

    Meine Kritik zum ersten Roman bzgl. der eher nur indirekt wahrnehmbaren KI hat sich hier komplett erledigt, denn es kommt zu jeder Menge Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

    Struktur, Sprache und Übersetzung geben keinen Anlass zur Kritik.

    Fazit: Tolle Fortsetzung zu einem in meinen Augen ausgesprochen spannenden Thema. Ich wurde bestens unterhalten und hatte den Roman in nur wenigen Tagen durch. Im Original umfasst die Serie 4 Bände, so dass ich mich schon auf die Übersetzung von Band 3 freue (in der Hoffnung, dass sie auch kommt). The Last Firewall (Singularity Series Book 3) (English Edition)

  2. Klaus Echtler
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Eine wahre Geschichte aus unserer Zukunft, 19. Januar 2018
    Während des Lesens bemerkt man gar nicht, dass die Zukunft eigentlich schon begonnen hat und wir mitten im Dilemma stecken. Ich bin mir sicher, dass wir diese Geschichte noch öfter in Echtzeit erleben werden.
    Sehr gut recherchiert und verständlich für die Leser umgesetzt.

Comments are closed.