2 thoughts on “Stalker: Thriller

  1. Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog)
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Beängstigend und mitreißend. Wenn auch völlig anders, als erwartet, 14. September 2017
    Rezension bezieht sich auf: Stalker: Thriller (Taschenbuch)

    Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Nicht nur weil ich es interessant fand, sondern weil mich die Thematik des Stalkings immer wieder fasziniert und ich wirklich gespannt darauf war, wie es hier umgesetzt werden würde.
    Doch eins ist klar, die Thematik des Stalkings ist sehr facettenreich und jeder setzt diese anders um. Doch was ich hier erlebt habe, habe ich noch nie gelesen und hat dem Ganzen eine völlig neue Bedeutung gegeben.

    Mit dem Einstieg selbst hatte ich keinerlei Probleme. Um ehrlich zu sein , war ich zunächst sogar etwas gelangweilt. Was aber ganz einfach daran lag, das zunächst kein Thrill aufkam. Auch mit dem Schreibstil musste ich mich erst anfreunden. Er ist sehr einnehmend und klar, aber zugleich auch etwas emotionslos. Das klingt jetzt etwas seltsam, aber je mehr ich in dieser Geschichte voranschritt, umso mehr passte diese Kühle zu dem Ganzen.
    Die Atmosphäre hatte es deprimierendes und trostloses an sich, was aber perfekt passt.
    Das Ganze ist in Form von Tagebucheinträgen verfasst, aber zugleich hat man das Gefühl, sich mittendrin im Leben der Protagonisten zu befinden. Interessant empfand ich hier, das man von beiden Hauptcharakteren die Sichtweisen erfährt. Es half mir dabei, in ihre Psyche einzutauchen und ihr Innerstes nach Außen zu kehren.
    Alex und Siobhan sind wahrlich keine einfachen Protagonisten. Sie sind sonderbar. Im übrigen scheint das wohl ein Liebelingswort der beiden Autoren zu sein, was ich aber mit einem schmunzeln hinnahm. Denn ich fand es mitunter doch etwas amüsant.
    Zurück zu Alex und Siobhan. Beide sind etwas speziell, schwierig und unzufrieden mit ihrem Leben. Beide haben sie eine völlig eigenartige Wahrnehmung, was sie jedoch nur interessanter macht.
    Sie machen während der Story eine ziemlich Wandlung durch, vor der man sich nicht verschließen kann. Und mitunter hab ich mich ernsthaft gefragt, wo ich hier wohl gelandet bin.
    Es wird alles so lebendig beschrieben, das man das Buch irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen kann und man sich einfach nur wundert, wie man es so schnell fertig gelesen hat.

    Das Buch selbst ist in zwei Teile gegliedert, was sehr gut zum Ausdruck kommt. Das Lesen ging mir leicht von der Hand und ich wurde in einen Sog aus Wahnsinn, Macht, Rivalität und Liebe gezogen.
    Anfangs wirkte alles noch so klar. So verrückt und gleichzeitig auch nachvollziehbar, das man völlig darin aufgeht.
    Am Anfang hatte ich wirklich nicht den Eindruck es wäre etwas besonderes. Doch was wurde es ab einem bestimmten Punkt und ganz ehrlich , ich wusste gar nicht mehr wohin mit meinen ganzen Gedanken und Emotionen.
    Es ist wirklich beängstigend , welche Richtung das Ganze einschlägt. Aber noch beängstigender sind die Folgen dessen, die man einfach nicht ermessen kann.
    Doch klar ist, es bedeutet nichts gutes. Auch wenn ich immer wieder Hoffnung verspürte.
    Genauso seltsam waren meine Emotionen. Denn ich mochte sie beide. Sie haben mich wirklich tief im Inneren berührt mit ihrem Leben und mit ihrer Vergangenheit.
    Mitunter habe ich wirklich Mitgefühl empfunden und Beschützerinstinkt erwachte in mir.
    Aber gleichzeitig haben sie sich ihre eigene Welt gebaut, die ich einfach nicht durchschreiten wollte.
    Denn es macht wirklich Angst, aber gleichzeitig hat es mich auch enorm fasziniert und einfach nicht losgelassen.
    Die Handlung selbst ist sehr abwechslungsreich gestaltet und man taumelt von einer Situation in die andere und wartet einfach nur darauf, das alles eskaliert.
    Und das tut es, aber ganz anders als man erwarten würde.
    Ich kann nicht sagen, das ich mitgefiebert habe. Es ist viel mehr so, das ich einfach nicht fortkam und immer mehr wollte.

    Eins ist diese Story auf gar keinen Fall. Vorhersehbar.
    Denn hier werden Wendungen eingebaut, die erstmal nach Luft schnappen lassen. Sie sind teilweise etwas abstrus, aber gleichzeitig wirkt es auch sehr glaubwürdig.
    Wäre es nicht wirklich so traurig, hätte ich tatsächlich gelacht.
    Was hier auf die Beine gestellt wurde, ist wirklich enorm und hat mich unglaublich mitgerissen.
    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und die Story behält immer ihren roten Faden bei.
    Das einzige was ich wirklich etwas vermisste, war der Thrill.
    Denn die richtige Stimmung dessen kam bei mir leider nicht auf.
    Was aber nicht unbedingt schlecht zu werten ist. Ich würde ihn als psychologischen Spannungsroman einstufen.
    Und Spannung gibt es eine ganze Menge, wenn auch unterschwellig spürbar.
    Alles in allem ein wirklich gut ausgearbeiteter Roman, der völlig anders ist , als gedacht. Und gerade deswegen ist er auch so gut und sticht gleichzeitig enorm heraus.
    Ein Roman bei dem Liebe und Stalking eine…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anonymous
    5.0 von 5 Sternen
    eine durchweg Spannungsgeladene Geschichte über falsch verstandene Liebe mit toller Wendung., 8. September 2017
    Rezension bezieht sich auf: Stalker: Thriller (Taschenbuch)
    Alex Parkinson ist wie vom Blitz getroffen, als er seine Dozentin aus dem Schreibkurs zum ersten Mal sieht. Siobhan ist wunderschön, intelligent und teilt auch noch seine große Leidenschaft: das Schreiben. Niemals zuvor hat er jemanden so sehr geliebt. Doch wie kann er Siobhan davon überzeugen, dass sie zusammengehören? Besessen von der Idee, sein Leben mit ihr zu teilen, findet Alex heraus, wo Siobhan wohnt, verliert seinen Job für sie, macht ihr Geschenke, kümmert sich um ihre Katze, liest in ihrem Tagebuch. Alex würde alles für Siobhan tun – bis plötzlich eine junge Frau tot vor ihrem Haus liegt …

    Allgemein seitdem es Social Media gibt ist stalken noch einfacher. Man kennt es erst in der Öffentlichkeit so richtig, seit es berühmte Persönlichkeiten gibt und diese verfolgt werden, aber die Statistik verrät, das in den USA alleine jede fünfte Frau einmal in ihrem Leben bestalkt wird.

    Ich habe auch eine Freundin die spassenhalber immer meint sie ist gut im stalken, was natürlich immer auf eine normale nicht bedrohliche Art und Weise, wir ziehen sie auch immer auf deswegen 😂😂.

    Ich finde es total spannend, dass es eigentlich um eine Schriftstellerin geht, der Name Siobhan ( ein gebräuchlicher Name in Schottland) die einen Bestseller schrieb , aber es blieb bei diesem One-Hit-Wonder, sodass sie mittlerweile als Dozentin ihre Brötchen verdient. Den Kurs den sie gibt ist Kreatives Schreiben und ganze 6 Leute nehmen teil. Auch ein gewisser Alex ( Siobhan nennt ihn hinter seinem Rücken Rebell).

    Aufgabe für die sechs Studenten lautet ein Tagebuch zu führen aus unterschiedlichen Perspektiven.

    Alex hat das ehrgeizige Ziel ein berühmter Schriftsteller zu werden, arbeitet aber derzeit noch als Call-Center Mitarbeiter in einem Onlinebuchhandel (das wäre mein Traumjob), deswegen schreibt er sich ein!

    Als er sich nun für den Kurs einschreibt, um seinem Ziel näher zu kommen; sieht er seine Dozentin Siobhan und ist sofort hin und weg. Dann findet er ein Werk ihres Bestsellers, was sich auch noch um einen Erotik -Roman handelt, ist es um ihn geschehen. Seine Fantasie rauscht in die Höhe, die er bald selbst nicht mehr kontrollieren kann. Nun tut er alles um.sie für sich zu gewinnen, Problem er verwechselt seine Besessenheit mit Liebe❤.

    Es fängt harmlos an, er rezensiert ihr Werk, druckt es aus und übergibt es Siobhan schön mit Schleifchen drum, und hofft, das sie sich bei ihm meldet. Aber nichts passiert. Also kriegt er ihre Adresse raus und geht sie besuchen.

    Da beginnen die Fehler von Alex. Viele Stalker sind ja in dem Irrglauben, das dass “Opfer”, das genauso will, und man selbst dich nur aus LIEBE handelt.

    Dies ist der Beginn der vielen Fehler, die Alex begeht, und er reitet sich durch seine blinde Liebe immer mehr in Situationen, die sein Leben unwiderrufliche verändern sollen.

    Die beiden Protagonisten Siobhan und Alex sind sehr klar und ausführlich beschrieben. Und ich kann die Dozentin verstehen, mir lief es an manchen Stellen kalt den Rücken runter.

    Der Schreibstil ist sehr eindringlich aber flüssig, der Spannungsbogen bleibt absolut High Level. Und on Top kommt dann noch eine Wendung, mit der ich echt nicht gerechnet

    Klare Leseempfehlung!

    Fakten
    412 Seiten
    TB 9,99 €
    Ebook 8,99 €

    Erschienen btb Verlag

    Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier :

    Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:

    Ich möchte mich bei RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply