Quest: Roman

By | July 12, 2018
Quest: Roman

Das Reich Gheera steht vor dem Untergang. Die Verteidigungskräfte haben keine Chance gegen die übermächtigen Legionen des sagenhaften Sternenkaisers, dessen Machtgier keine Grenzen kennt. Der endgültige Fall ist nur noch eine Frage der Zeit.

In dieser Situation begibt sich der Kommandant Eftalan Quest, ein ehrgeiziger Mann, der sein Schiff mit harter Hand führt, auf eine schier aussichtslose Expedition: Er will den sagenhaften Planeten des Ursprungs finden – die Welt, von der angeblich alles Leben im Universum stammt.

Doch es gibt noch andere Legenden um diese Welt …”Die wohl erstaunlichste Entdeckung, die Menschen machten, als sie aufbrachen, um den Weltraum zu erkunden, war die, dass alles Leben im Universum miteinander verwandt ist.” Mit diesen Worten beginnt Andreas Eschbach seinen neuesten Roman und deutet darin gleich das zentrale Thema an: die Suche nach dem Ursprung allen Lebens.

In einer fernen Zukunft, in der selbst die Urheimat der Menschen einer vergessenen Vergangenheit angehört, begibt sich der alternde Raumschiff-Kommandant Quest auf eine aussichtslos erscheinende Suche: Er will jenen Planeten finden, auf dem erstmals Leben entstanden ist; denn dort, so sagt die Legende, ist es möglich, Gott zu begegnen. Quest verheimlicht seiner Mannschaft, dass er tödlich erkrankt ist und ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Auch die drohende Invasion durch einen fernen Sternenkaiser kann ihn nicht daran hindern, seinen eigenen Weg zu gehen. Mit sich nimmt er eine ganze Welt, denn seine Mannschaft setzt sich aus Vertretern aller gesellschaftlichen Schichten zusammen — von den privilegierten, dünkelhaften Adligen bis hin zum unterdrückten Arbeiter. Nicht alle sind mit dem herrschenden System zufrieden, und die Situation wird nicht weniger kompliziert, als man auf einen gehemnisvollen Mann aus der Vergangenheit stößt.

“Ein Raumschiff voll erstaunlicher und skurriler Gestalten auf der Suche nach etwas ungemein Bedeutsamem: Was kann es Abenteuerlicheres geben?”, fragt Eschbach in seinem Amazon.de-Interview — Recht hat er! Quest ist ein Abenteuer voller Witz und anrührender Momente, fantastischer Ideen und liebenswerter Charaktere. Vor allem aber ist der Roman so spannend, dass man sich beim Lesen förmlich daran festsaugt: Allein der furiose Anfang ist geradezu ein Musterbeispiel für gekonnte Unterhaltung.

Der Autor des Bestsellers Das Jesus Video kehrt mit seinem neuesten Roman zur Welt seines Erstlingswerkes Die Haarteppichknüpfer zurück. Quest ist weniger ergreifend-poetisch, dafür deutlich witziger und optimistischer. Und gerade das ist die Stärke des Autors — keines seiner Bücher gleicht dem anderen. –Birgit WillDas Reich Gheera steht vor dem Untergang. Die Verteidigungskräfte haben keine Chance gegen die übermächtigen Legionen des sagenhaften Sternenkaisers, dessen Machtgier keine Grenzen kennt. Der endgültige Fall ist nur noch eine Frage der Zeit.

In dieser Situation begibt sich der Kommandant Eftalan Quest, ein ehrgeiziger Mann, der sein Schiff mit harter Hand führt, auf eine schier aussichtslose Expedition: Er will den sagenhaften Planeten des Ursprungs finden – die Welt, von der angeblich alles Leben im Universum stammt.

Doch es gibt noch andere Legenden um diese Welt …

Quest: Roman mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

3 thoughts on “Quest: Roman

  1. Nullelement
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Willkommen im Mittelmaß, 19. Juni 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Quest (Audio CD)
    Das menschliche Kaiserreich ist auf dem Vormarsch und verschlingt dabei Zivilisation um Zivilisation, Planet um Planet. Das angrenzende menschliche Reich Gheera ist als nächstes dem Untergang geweiht, trotz mächtiger Kampfraumschiffe. In dieser Situation entschließt sich Kapitän Eftalan Quest seine Befehle zu missachten und macht sich auf die Suche nach dem Ursprungsplaneten, wo er sich Hilfe und Antworten von übermächtigen außerirdischen Wesen erhofft. Das Auftauchen eines mysteriösen Unsterblichen macht die Sache nicht einfacher.

    In dieser Rahmenhandlung lässt Andreas Eschbach seine Protagonisten eintauchen und die Handlung weiterstricken. Dabei ist das Buch, typisch für Eschbach, anfangs sehr spannend, flacht aber gegen Ende zunehmend ab. Schade eigentlich, denn Eschbachs Stärke ist es nicht, inhaltsstarke Charaktere zu zeichnen und philosophische Themen zu beleuchten, sondern vielmehr spannend und glaubhaft eine phantastische Geschichte zu erzählen. Hier aber meint man, dass Eschbach gegen Ende zunehmend sein Ziel aus den Augen verloren hat oder schlicht selber nicht gewusst hat, wohin er mit der Geschichte eigentlich will. So verliert sich besonders die letzte CD des Hörbuchs in immer gleich klingende Dialoge über die Unsterblichkeit, den Glauben an Gott und den Sinn des Lebens. Schade, denn damit hat er auch die Handlung vernachlässigt und einige wichtige Fragen unbeantwortet gelassen, die mitten im Buch aufgeworfen wurden.

    Somit ist es also doch nur wieder ein typsicher Eschbachroman geworden, die fast immer eine gute Idee haben, spannend erzählt werden, nur um dann regelmäßig das Ende zu verhauen und so leider immer nur in der Mittelmäßigkeit verharren.

    Dabei ist die Umsetzung als Hörbuch eigentlich recht gut gelungen, Sascha Rotermund liest kraftvoll und im richtigen Moment auch leise die Geschichte, die letzten Sätze jeder CD gehen in der Abspannmusik unter. Das Coverbild zeigt übrigens ein reales Bild von der Erde und vermutlich der ISS, da man es sich von der NASA besorgt hat.

    Insgesamt ein nett gemachtes Hörbuch, welches man allerdings schnell wieder vergessen hat.

  2. Athene
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Erleuchtung im Weltall, 20. Juli 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Quest: Roman (Taschenbuch)
    Ein wirklich interessanter Roman. Ein schwer kranker Kommandant eines Raumschiffes täuscht einen falschen Befehl vor um sein Schiff zum Planeten des Ursprunges zu bringen, dem Planeten an dem alles Leben entstanden ist. Die Besatzung des Schiffes ist in mehrere gesellschaftliche Schichten geteilt, aus welchen man nur schwer wechseln kann-,unten die Niederen und oben die Edlen. Auf dem Weg rauben Sie eine von Mönchen geschützte, heilige Bibliothek aus, um an Hinweise zu kommen. Sie nehmen sogar einen Unsterblichen auf ihrem Weg mit. Auch wenn irgendwo Krieg herrscht und ein Sternenkaiser alles einnehmen möchte handelt es sich nicht um einen Weltraum-Action-Roman. Teilweise liest sich der Text eher depressiv. Welchen Sinn hat alles, wenn so viele Menschen leiden und sterben müssen, wenn man sein ganzes Leben lang strebt und auf ein Ziel hinarbeitet und es dann doch alles vorbeigeht und man so wenig Zeit hat? Zum Glück wird die Nachricht zum Ende lebensbejahender. Nebenbei gibt es auch eine Liebesgeschichte.
    Das Buch ist sehr spannend geschrieben, hat unerwartete Wendungen und ich kann es uneingeschränkt weiter empfehlen.
  3. Thomas K.
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Unzureichende Produktiformationen, 8. August 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Quest (Audio CD)
    Ich habe die Produktbeschreibung hoch und runter gelesen aber leider nichts über die Spieldauer gefunden. Erst in einer Rezension wurde ich fündig. Dort wurde von über 17h gesprochen/geschrieben. Nach Erhalt des Produkts musste ich aber Festellen das es sich tatsächlich um 6 AudioCDs mit einer Gesamtspieldauer von 7 Stunden und 22 Minuten handelt.
    Ich vergebe wegen der unzureichenden Produktinformationen nur 4 Sterne.
    Die Story selbst bewerte ich mit 5 Sternen.

    Für die die es nicht wissen sollten.
    Diese Geschichte spielt Gewissermaßen im selben Universum wie die Haarteppichknüpfer.

Comments are closed.