Original indisch: Über 130 Familienrezepte. Einfach, köstlich, aromatisch

By | June 9, 2017
Original indisch: Über 130 Familienrezepte. Einfach, köstlich, aromatisch

Über 130 Familienrezepte. Einfach, köstlich, aromatisch
Gebundenes Buch
Yotam Ottolenghi sagt über dieses Buch: “[Es] ist bezaubernd, persönlich, voller Liebe und Knoblauch”. Eine bessere und charmantere Empfehlung kann man sich kaum vorstellen. Das Buch präsentiert auf 312 Seiten die ganz klassische indische Küche – einfach, aromatisch und schlichtweg köstlich. 130 Rezepte hat die Foodbloggerin und Köchin Meera Sodha niedergeschrieben. Rezepte, die davor innerhalb ihrer Familie von Generation zu Generation mündlich weitergegeben wurden. Eine Mühe, die sich gelohnt hat, denn herausgekommen ist eine sehr persönliche Rezeptsammlung und ein ganz authentischer Einblick in die indische Kochtradition. Schon beim Lesen der Rezeptliste läuft einem das Wasser im Munde zusammen: köstliche Samosas, saftiges Auberginen-Kirschtomaten-Curry, würziger Lamm-Burger, scharfer Kalmar mit Spinat-Tomaten-Koriander-Salat, Karamellisiertes Zwiebel-Kokos-Eier-Curry, ein klassisches Dal, Dattel-Tamarinden-Chutney oder Pistazieneis mit Safran. Das Beste aber ist: Sodha beweist in ihrem Buch, dass die indische Küche alles andere als kompliziert ist. Extras gibt es zu den passenden Getränken, auch Wein!, und zu den landestypischen Zutaten, die es in der Regel im gut sortierten Supermarkt oder Asialaden auch bei uns problemlos zu kaufen gibt. Das Buch ist besonders liebevoll gestaltet, farbenfroh wie die indische Küche und von außen wie innen ein Augenschmaus! Meera Sodha wuchs in England auf. Ihre Großeltern stammen aus Gujarat, Indien. Sie wanderten aus und landeten 1972 schließlich in England. Die traditionelle Familienküche wurde gepflegt und mündlich weitergegeben. Meera ist die Erste, die die Rezepte aufgeschrieben hat. Sie hat einen Food-Blog und kocht gelegentlich in Restaurants oder Pubs in London.

Original indisch: Über 130 Familienrezepte. Einfach, köstlich, aromatisch mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 19,95

Angebotspreis: EUR 19,95

2 thoughts on “Original indisch: Über 130 Familienrezepte. Einfach, köstlich, aromatisch

  1. K. Sattler
    12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Indisch kochen leichtgemacht, 4. Januar 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Original indisch: Über 130 Familienrezepte. Einfach, köstlich, aromatisch (Gebundene Ausgabe)
    Ein super Kochbuch!
    Alle Rezepte schmecken und gelingen, auch für Anfänger geeignet.
    Viele der Zutaten bekommt man im Supermarkt. Für manches benötigt man einen Asia-Laden (z.B. frischer Koriander, Okra-Schoten, bestimmte Gewürze) oder Balkon und Internet.
    Und das Beste: Für fast alle Gerichte benötigt man nur einen einzigen Topf plus den Reis-Topf.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. SteAu
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr schönes Kochbuch und und auch für Laien anzuwenden 🙂, 21. März 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Original indisch: Über 130 Familienrezepte. Einfach, köstlich, aromatisch (Gebundene Ausgabe)
    Wer Indische Küche mag der sollte sich dieses Buch zulegen.
    Ich selber wurde bei einer Einladung darauf aufmerksam und habe mir das Buch sofort bestellt.
    Ein Einkauf im Asia Laden ist jedoch Voraussetzung um damit Speisen zubereiten zu können.
    Jeder der Das Buch hat sollte sich mal das Knoblauch-Curry zu Gemüte führen 🙂 Ihr werdet überrascht sein wieviele Knoblauch Zehen dafür verwendet werden sollen 🙂 🙂 🙂 Ich hab es ausprobiert schmeckt super. Empfehlen von mir nur an einem Freitag Abend essen – damit man am Montag von seinen Kollegen im Büro nicht rausgeekelt wird 🙂
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply