2 thoughts on “Mordsfreunde: Der zweite Fall für Bodenstein und Kirchhoff

  1. H. Schneider
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Erbarmen, die Hessen kommen, 23. August 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Band 2 der MTK Krimis von Frau Neuhaus ist von lokalem Interesse, aber inhaltlich reichlich überladen. Zu viele Verdächtige, zu viele Querverbindungen. Mord, Mordversuch, Brandstiftung, Entführung, Betrug, Bestechung, Preisabsprachen, Erpressung, Hacking, verbotenes Internetspiel. Und fast so viele Personen wie in einem Tolstoy Roman… Sofern man sich für Kelkheim, Königstein, Bad Soden usw interessiert, kann man das mit Vergnügen lesen. Für ‘Fremde’ lohnt es sich vielleicht nicht ganz so sehr.

    Auch sind nicht immer alle der vielen Wendungen plausibel, finde ich. Zum Beispiel scheint die Polizei früh einen schwerwiegenden DNA Befund zu ignorieren, und auch gegen Ende verdreht sie die Logik des Befundes, zeitweilig. So unbedarft wirken die Beteiligten aber eigentlich nicht.

    Auch scheint mir die üble Psyche des Haupttäters arg konstruiert. Das ist aber wohl diskutierbar. Generell denke ich schon, dass die beiden Hauptakteure Kirchhoff und Bodenstein ‘stimmen’. Sprachlich habe ich auch nichts auszusetzen. Das ist sachlich, effizient, unmanieriert geschrieben.

    Andererseits: vielleicht ist die Wirklichkeit ja so. Alles hängt irgendwie mit allem Möglichen zusammen. Jeder hat Familie, Kollegen, Nachbarn, Freunde, Gesinnungen und Gesinnungsgenossen, wirtschaftliche Interessen, Gefühle, Abneigungen. Das muss die arme Kripo erst mal sortieren, um die Querverbindungen, Hintergründe, Motive zu begreifen. Da hat sie wohl nicht immer sofort einen überschaubaren Verdächtigenkreis. So gesehen ist das wohl auch realistisch dargestellt.

    Trotz meiner Nörgelei 4 Sterne für Unterhaltungswert und heimatkundliche Informationen.

  2. Theresa
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gut zu lesen, aber etwas zu to much!, 23. August 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Mordsfreunde: Der zweite Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Taschenbuch)
    Ich habe dieses Buch gebraucht bei medimops bestellt und es kam in einem sehr guten Zustand bei mir an. Das Buch sieht fast aus wie neu und der Preis war unschlagbar! Die Lieferung ging super fix und das trotz das ich in der Schweiz wohne.

    Jetzt zum Buch selbst:
    Dies ist der zweite Fall von Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff. Ich bin mir nicht sicher, aus welcher Sicht das Buch überwiegend geschrieben ist, allerdings wechselt die Schriftstellering zwischen Bodenstein, Kirchhoff und dem Erzählstil hin- und her. An sich finde ich das ganz gut, allerdings kann ich auch verstehen, wenn das jemand nicht gerne hat. Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich zügig lesen, allerdings finde ich, dass das alles etwas zu viel ist. Beim ersten Fall fande ich die Menge an mitspielenden Personen und die verschiedenen Kriminalfälle wirklich gut, aber hier wurde echt übertrieben.
    Es gibt sehr sehr viele Personen im Buch, welche auch alle irgendwann mal verdächtigt werden. Hier wird nicht nur 1 Leiche gefunden sondern es passiert grad noch ein Mord dazu, Brandstiftung, Versicherungsbetrug, Internetkriminalität, Nötigung, 2x Freiheitsberaubung, Entführung usw… Hier hat man eher das Gefühl, dass sich Nele Neuhaus nicht entscheiden konnte und somit hat sie grad alles mitgenommen.

    Beim ersten Fall gab es auch mehrere Kriminalfälle, allerdings wurde die Kriminaltät dort duch den Mord aufgedeckt, hier bei diesem Buch handelt der Täter erst nach und nach und die Fälle passieren während den Ermittlungen.

    Da ich alles etwas zu viel Finde, gibt es ein Punkt Abzug, da der Rest aber gut geschrieben ist, gut recherchiert wurde und man alles flüssig lesen kann und keine langweiligen Pausen sind, gibt es 3 Punkte und weil der Lieferant so gut ist nochmals ein Punkt dazu!

Comments are closed.