Moppel-Ich: Der Kampf mit den Pfunden

By | May 13, 2018
Moppel-Ich: Der Kampf mit den Pfunden

»Das lustigste Abnehmbuch der Welt.« BILD
Diät zu halten ist kein Spaß. Dicksein auch nicht. Der tägliche Kampf mit den Pfunden ist nichts für Feiglinge. Süßigkeiten, Big-Mac und Co sind mächtige Gegner. Wie man sie (wenigstens zeitweise) besiegt, warum dürre Zicken fast schlimmer sind als eine Woche ohne Kohlenhydrate, von Hungeranfällen, Strategien, Tricks der Promis, Sportversuchen, kleinen Niederlagen und großen Erfolgen berichtet Susanne Fröhlich aus Erfahrung am eigenen Leib. Wie gewohnt schonungslos – vor allem mit sich selbst. Trost, Hoffnung und schlankere Perspektiven für alle, die täglich aufs Neue mit ihrem „Moppel-Ich“ in den Ring steigen.

»Das lustigste Abnehmbuch der Welt.« BILD
Diät zu halten ist kein Spaß. Dicksein auch nicht. Der tägliche Kampf mit den Pfunden ist nichts für Feiglinge. Süßigkeiten, Big-Mac und Co sind mächtige Gegner. Wie man sie (wenigstens zeitweise) besiegt, warum dürre Zicken fast schlimmer sind als eine Woche ohne Kohlenhydrate, von Hungeranfällen, Strategien, Tricks der Promis, Sportversuchen, kleinen Niederlagen und großen Erfolgen berichtet Susanne Fröhlich aus Erfahrung am eigenen Leib. Wie gewohnt schonungslos – vor allem mit sich selbst. Trost, Hoffnung und schlankere Perspektiven für alle, die täglich aufs Neue mit ihrem „Moppel-Ich“ in den Ring steigen.

Moppel-Ich: Der Kampf mit den Pfunden mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

2 thoughts on “Moppel-Ich: Der Kampf mit den Pfunden

  1. K. Rose
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Biografie und Ratgeber zum Thema Abnehmen, 12. Februar 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Susanne Fröhlich war nie schlank. Als sie jedoch über 90 kg wiegt, beschließt sie abzunehmen. Sie ernährt
    sich anders und beginnt Sport zu treiben. Der Alltag während der Diät ist nicht einfach, doch sie schafft es
    schließlich, 25 kg abzunehmen.

    Susanne Fröhlich berichtet autobiografisch von ihrer Zeit während der Diät. Dabei beleuchtet sie das Thema
    Abnehmen aus allen Richtungen. Es geht um den Frust beim Kleiderkauf, wenn man zu dick ist, um die Kommentare
    der Mitmenschen, um verschiedene Diäten, ums Sporttreiben, und um Stolpersteine während des Abnehmens.
    Man merkt, dass die Autorin sehr viel Erfahrung in Sachen Diäten hat. In vielen Dingen kann man sich selbst
    wiedererkennen, und es ist sehr schön, all das einmal zu lesen.
    Eines jedoch gefällt mir an der Autorin nicht, nämlich wie sie über dünne Frauen schreibt. In ihren Augen sind
    alle Dünnen sowieso Zicken, die nicht genießen können. Ich habe mich beim Lesen allerdings gefragt, wenn sie
    wirklich so denkt, warum sie dann unbedingt dünn sein will? Aber wie man inzwischen weiß, konnte sie ihr neues
    Gewicht ohnehin nicht lange halten.

    Insgesamt ist dies ein schönes Buch über das Thema Abnehmen. Es ist einfach ein Erfahrungsbericht, ohne dass
    viele Tipps und Anweisungen gegeben werden. Man kann sich gut mit der Autorin identifizieren, und wenn man
    selbst gerade abnehmen will, kann das Buch sehr motivierend sein.

  2. Patty1986
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr witzig geschrieben, herrlich;-), 11. August 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Moppel-Ich: Der Kampf mit den Pfunden (Kindle Edition)
    Kann die vielen negativen Bewertungen gar nicht verstehen.. Ich fand es total witzig, hab mich oft wieder erkannt und gebogen vor lachen. Abnehmen ist eh schon so trostlos, warum nicht mal drüber lachen können? Mir helfen die tollen Ratschläge auf alle Fälle.

Comments are closed.