Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis)

By | September 18, 2017
Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis)

Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall
Broschiertes Buch
»Mach’s noch mal, Kieffer!« Radio Bremen

Ein Glas Wein, Rieslingspastete und danach ein Stück Quetschetaart mit Sahne – auf der Luxemburger Sommerkirmes lassen es sich der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer und seine Freundin, die Gastrokritikerin Valerie Gabin, richtig gut gehen. Doch in einem Bierzelt drückt ihm ein Fremder plötzlich eine Magnetkarte in die Hand und verschwindet. Am nächsten Morgen wird der Mann unter der Roten Brücke tot aufgefunden. Warum hat er Kieffer diese Karte gegeben? Was hat es mit den Computercodes darauf auf sich? Und warum sind plötzlich so viele Leute hinter ihm her? Der Luxemburger Koch steht plötzlich im Zentrum einer Verschwörung und erkennt, dass seine Freundin in höchster Gefahr schwebt.

»Tom Hillenbrand lässt ruhmsüchtige Fernsehköche auftreten, Foodhunter, Nahrungs- mittelindustrielle, gemütliche Feinschmecker. Spannend, unterhaltsam und, fürchten wir, gar nicht so unrealistisch.« Der Feinschmecker über »Teufelsfrucht«

Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 8,90

Angebotspreis:

3 thoughts on “Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis)

  1. GK
    3.0 von 5 Sternen
    liest sich O.K., 24. Juli 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis) (Taschenbuch)
    Das Einzige was mich stört, sind die vielen detaillierten (Landschafts-) Beschreibungen, sonst wie immer recht spannend, wenn auch ab und zu etwas schleppend
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Simi159
    2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Klasse Krimi – Für Luxembourg Fans unverzichtbar, 26. Juni 2015
    Von 

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall (Die Xavier-Kieffer-Krimis) (Taschenbuch)
    Dieser Krimi von Tom Hillenbrand ist er dritte Krimi um den Koch Xavier Kiefer. Es handelt sich um einen kulinarischen Krimi. Die Handlung spielt hauptsächlich in Luxemburg, ab und zu ist die Hauptfigur dank seiner Freundin aber auch in Paris unterwegs. Auch Teil 1 und 2 sind sehr lesenswert.

    Dieses Mal muss der Koch Xavier Kiefer, der ein kleines Restaurant in der Luxemburger Unterstadt führt, den Tod eines Fremden, der ihm zuvor eine Magnetkarte zugesteckt hat, aufklären. Die Magnetkarte birgt ein Geheimnis, das Xavier nicht alleine lösen kann. Dieses Mal muss Xavier in die Welt der Börsengeschäfte eintauchen, um im Fall weiterzukommen. Das Kochen ist natürlich auch in Band 3 ein Kern-Thema.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Anonymous
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Xavier Kieffer ermittelt wieder, 4. März 2017
    Das ist der dritte Fall für den luxenburger Koch und Hobbydetektiv Xavier Kieffer. Diesmal steckt er mitten in den Vorbereitungen für die luxenburger Kirmes, für die er einen der begehrten Standplätze ergattern konnte. Dort will er Kartoffelkuchen und andere Luxenburger Spezialitäten anbieten. Als Xavier mit ein paar Freunden und seiner seiner Lebensgefährtin die Eröffnung des Standes feiert, torkelt ein Kirmesbesucher in seinen Stand, fängt fast eine Schlägerei an und verwüstet Teile des Standes. Er verschwindet im Gewahrsam zweier komischer Begleiter und hinterläßt einen geheimnisvollen Schlüsselbund und eine Computer Keycard.

    Xavier will dem Mann am nächsten Tag die verlorenen Gegenstände zurückgeben, doch dieser ist Tod und Kieffer mitten in einem neuen mörderischen wie kniffeligen Fall.

    Fazit:
    Die Krimis um den luxenburger Koch von Tom Hillenbrand sind ebenso spannend wie informativ. Denn die Fälle, die Xavier zu hat, haben immer etwas mit Lebensmitten und deren Produktion zu tun. Und so bekommt man als Leser eine kleine Lektion in kochen, die Zucht von Fischen oder wie hier die Spekulation um Lebensmitteln. Auch der Lokalkolorit, sprich Luxemburg und das Leben dort, kommt nicht zu kurz.

    Xavier Kieffer als Ermittler ist ebenso pfiffig wie neugierig, was ihn zum Einen die Fälle in die er gerät beschert und zum Anderen diese ebenso erfolgreich lösen läßt.

    Egal ob man die zwei vorangegangen Fälle kennt oder hier erst in die Reihe einsteigt, man findet sich in Kieffers Welt zurecht und gut hinein, denn alle Charaktere werden gut beschrieben. End sind ebenso authentisch wie lebensnah.

    Hier in diesem Buch gibt es ein paar Fernsehköche, die eine Nebenrolle spielen, und vom Autor leicht überzeichnet und doch sehr authentisch beschrieben sind, dass man als Leser, an dieser Leseinsel sehr viel Spass hat.

    Dieses Hörbuch wird gesprochen von Gregor Weber der seit 1991 als Fernsehschauspieler tätig ist. Zum Beispiel als Sohn Stefan der “Familie Heinz Becker” und im “Tatort” des Saarländischen Rundfunks. Daneben ließ er sich zum Koch ausbilden und veröffentlichte 2009 das Buch “Kochen ist Krieg!” über seine Erfahrungen in der deutschen Gastronomie.
    Was besonders toll ist, dass er sowohl Französisch als auch Luxemburgerrich sprechen kann und somit auch der Sprachwitz des Autors rüber kommt und den verschiedenen Charaktere Leben einhaucht.

    Das Hörbuch ist auf 4 CDs, in einer gekürzten Lesung, mit ca. 300 Minuten Spielzeit.

    Von mir gibt es 5 STERNE.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply