In Liebe, dein Mörder: Thriller (Buch 1) (‘Mörder’-Trilogie)

By | January 13, 2019
In Liebe, dein Mörder: Thriller (Buch 1) ('Mörder'-Trilogie)

DER PLATZ-1-BESTSELLER! UMSTRITTEN – KONTROVERS – MITREISSEND – UNVERGESSLICH!

+++ Platz 1 Gesamt +++ Platz 1 ‘Thriller’ +++ Platz 1 ‘Belletristik’ +++ Platz 1 ‘Horror’ +++

Inhalt:
Vincent Padock ist ein erfolgreicher Unternehmer. Die durch einen Verlust traumatisierte Journalistin Lisa Armond verliebt sich in den beeindruckenden Mann. Ihre 15jährige Tochter Eva ist gegen die Beziehung.
Vincent Padock ist ein Psychopath, ein gnadenloser Serienkiller. Er beschließt, mit Lisa und Eva in Zukunft ein bürgerliches Familienleben zu führen – ohne Tod und Blut. Nur noch einmal muss er morden. Als Geschenk der Liebe!
Eva hegt einen Verdacht. Sie will ihre Mutter vor dem unheimlichen Mann beschützen und schmiedet einen verhängnisvollen Plan, der nicht nur sie in Gefahr bringt.
Währenddessen ist der ehemalige LKA-Ermittler Will Prenker hinter dem Mörder her. Seine Jagd führt ihn ins Herz der Finsternis.
Denn das Unheil ist nicht mehr aufzuhalten und stürzt alle Beteiligten in einen tödlichen Strudel.

Ein unheimlich fesselnder Thriller mit grausam überraschenden Wendungen, verstörend eindringlich aus der Perspektive des Täters erzählt.

Der Autor:
Volker Ferkaus 3000-seitige Mittland-Saga und die Romane ‘Alles auf Anfang’ und ‘Die Mitte des Weges’ sind E-Book-Bestseller. Die Bücher seiner “Mörder”-Trilogie gelangten alle auf Platz 1 der Amazon-Charts.

Leserstimmen:
»Gibt es eine Steigerung von ‘Brillant’? Ich habe nur eine Nacht dafür gebraucht, war völlig im Leserausch… und jetzt, 10min nach dem Schluß, bin ich nur noch … total verstört!« (Beate Newport)
»Mehr als 500.000 Trilogie-Leser und Leserinnen. Das sagt doch alles!« (Brigitte)
»Die Handlung ist durchaus mit den Büchern Fitzeks zu vergleichen, der Schreibstil eher weniger, was das Buch aber sympathisch macht, denn Fitzek ist zuweilen etwas langatmig und sprunghaft.« (Simona Robinson)

»Volker Ferkau ist ein Meister des Thrills. Die vielschichtigen, allesamt mit viel psychologischem Gespür gezeichneten Charaktere haben eine nahezu magische Anziehungskraft. Er könnte einer der ganz großen Thriller-Autoren des deutschen Sprachraums werden. Ein deutscher McFadyen oder Jo Nesboe sozusagen – möglicherweise nur noch raffinierter, noch facettenreicher, noch origineller, noch überraschender! Könnte? Nein, er ist es schon jetzt.« (Werner Dietrich)

»Ich lese sehr viele Bücher, aber dieses wird mir als eines der wenigen noch lange in Erinnerung bleiben.« (Maria Kremer)
»Ich hab das Buch “gefressen” so spannend fand ich es!« (Katja Steffens)
»Ein Meisterwerk! Und nun bitte ich um Entschuldigung ich muss das nächste Buch von Volker Ferkau lesen…« (Anja Mielens)
»Der Autor zwingt einen förmlich immer weiter zu lesen, Spannung, Unfassbarkeit und Neugier haben mir eine lange Nacht beschert.« (Hiltrud Kolberg)
»Hier schreibt einer, der sein Handwerk versteht: In Sachen Spannungsaufbau und Plot macht Volker Ferkau so leicht keiner etwas vor.« (M. Barkawitz)
»Das Buch zieht den Leser in den Bann und ganz am Schluss immer die große Wendung. Tolles Finale.« (Ines Pothiadis)
»Das Buch ist der Wahnsinn!! Von der ersten bis zur letzten Seite spannend.« (Christine Schlosser)
»Volker Ferkau ist ein Naturtalent was Psychothriller angeht!« (Philipp Luunz)

In Liebe, dein Mörder: Thriller (Buch 1) (‘Mörder’-Trilogie) mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

2 thoughts on “In Liebe, dein Mörder: Thriller (Buch 1) (‘Mörder’-Trilogie)

  1. Anonymous
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Thriller, 16. März 2018
    Von 
    Rambini

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: In Liebe, dein Mörder: Thriller (Buch 1) (‘Mörder’-Trilogie) (Kindle Edition)
    Ich habe alle drei Teile geradezu verschlungen! Was einerseits auch schade ist, denn ich lasse mir beim lesen immer viel Zeit und habe immer sehr viele Pausen wo das Leben nun mal zwischenfunkt und ich keine Zeit hab um weiterzulesen. Das war hier irgendwie nicht der Fall, was ich aber auch positiv anmerken möchte.
    Es wurde sehr mitreißend und spannend geschrieben und ich muss gestehen das ich direkt im Anschluss zwei weitere Bücher des Autors ausgewählt habe. Das war auch gut so denn diese sind ebenso interessant. Wenn jemand einen guten Thriller sucht um mal abzuschalten, dem kann ich hier nur raten. Mir haben diese drei Teile sehr gefallen.
  2. Anonymous
    4.0 von 5 Sternen
    Kurzzeitig spannend, aber kein Buch, das lange im Gedächtnis bleiben wird, 27. Dezember 2017
    Von 
    Li.na

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: In Liebe, dein Mörder: Thriller (Buch 1) (‘Mörder’-Trilogie) (Kindle Edition)
    Vincent Padock ist erfolgreicher Unternehmer, für viele Frauen ein Traummann – und ein Serienmörder, der bekannt dafür ist, seine Opfer zu pfählen. Als er die Journalistin Lisa Armond kennenlernt, verliebt er sich erstmals und nimmt sich vor, das Töten zu beenden und stattdessen ein normales Familienleben zu führen. Lisas Tochter Eva ist misstrauisch und hegt den Verdacht, dass Padock der gesuchte „Pfähler“ ist. Auf der Suche nach Beweisen bringt sie nicht nur sich selbst in Gefahr.

    Die Gedanken von Padock und seine Überlegungen, wie er als Nächstes vorgehen soll, wenn er mal einen kleinen Fehler gemacht hat, werden sehr anschaulich beschrieben. Dennoch ist er für den Leser kein Sympathieträger, mit dem man großartig mitfiebert. Die anderen Personen wurden meiner Meinung nach nicht ausreichend beschrieben. Eine wichtige Hauptfigur, die auch in den folgenden Bänden eine Rolle spielt, soll Ermittler Will Prenker sein. Er kommt allerdings sehr selten vor und ist auch kein wirklich markanter Charakter, sodass ich ihn mir nicht als Grund vorstellen könnte, den nächsten Band zu lesen. Die für mich interessanteste Person war Eva, von der ich gerne mehr erfahren hätte.

    In meiner bereits sehr alten Version sind noch einige Rechtschreibfehler zu finden, die laut einer anderen Rezension mittlerweile aber behoben sein sollen. Die Geschichte ist sehr spannend, sodass man sie innerhalb kürzester Zeit lesen kann. Dennoch wird sie mir voraussichtlich nicht sehr lange im Gedächtnis bleiben, vor allem, da man zwar an Padock, den Mörder, denken wird, aber es ansonsten gar keinen sympathischen und interessanten Charakter gibt, der ausreichend beschrieben wurde, sodass man ihn mit der Geschichte in Verbindung bringen würde. So überzeugt das Buch zwar kurzzeitig durch Spannung, detaillierte Beschreibung und Brutalität, aber außer den Morden bleibt nicht so richtig viel bei mir hängen, sodass ich höchstens 4 Sterne geben kann.

Comments are closed.