How to be with you

By | May 1, 2018
How to be with you

How to be with you


Eine Liebe gegen alle Konventionen …

Mit der ins Haus stehenden Scheidung ihrer Eltern, einer depressiven Mom und dem Abschlussjahr
hat Grace Cooper eigentlich genug um die Ohren. Zu viele Baustellen, um sich auch noch
mit ihrem neuen Geschichtslehrer herumzuärgern.

Shane Price ist jung, unglaublich attraktiv und ein arrogantes Arschloch,
das Spaß daran zu haben scheint, sie nachsitzen zu lassen und sie vor der Klasse
vorzuführen.

Obwohl sie beide immer wieder aneinander geraten, entdeckt Grace auch andere Seiten
an ihm und fühlt sich schon bald auf ganz andere Weise zu ihrem Lehrer hingezogen.

Doch Shane hat ein Geheimnis.
Und als Grace es entdeckt, ist es bereits zu spät!


*** AUSZUG ***
Sein Kuss war … warm; fast unschuldig. Sie roch sein Parfum, spürte seine Bartstoppeln auf ihrer Haut und schmeckte einen Hauch Bier, als sie fast automatisch den Mund öffnete.
Der Adrenalinstoß, der ihren Körper in dem Augenblick flutete, als er seine Zunge zwischen ihre Lippen drängte, war unglaublich! Intensiv, berauschend und alles andere als unschuldig.
Als Grace bemerkte, dass sie die eiskalten Finger an sein Gesicht legte und ihn zu sich heranzog, war es zu spät.
Sie spürte seine Hände an ihrer Taille, ließ zu, dass er ihre Bluse weit genug hochschob, dass er ihre nackte Haut darunter berühren konnte, und ließ ihn auch gewähren, als seine Berührungen drängender wurden; einfach so.
Irgendwann stieß er sie mit dem Rücken gegen die Wand neben der Tür. Dabei erwischte sie den Lichtschalter mit dem Ellbogen, das Licht ging aus und der Raum war stockfinster.
Sie keuchte, als er mehr aus Versehen über die kleine Platzwunde an ihrer Unterlippe leckte, schmeckte den beißenden, widerlichen Geschmack des Jods und ignorierte auch das.
Genau wie ihr Gewissen. Genau wie ihren zurückkehrenden Verstand, der ihr vehement einzuhämmern versuchte, dass das hier … das absolut Dümmste war, das sie je in ihrem Leben getan hatte! Weil die Konsequenzen verheerend sein würden. Weil danach – alles nur schlimmer sein würde!
Aber es gefiel ihr einfach gut. Einfach so.
Und nicht nur ihr.
Als er mit den Fingerspitzen über ihre Arme streifte, ihre Hände von seinem Gesicht löste und sie neben ihrem Kopf gegen die Wand presste, ohne den Kuss zu unterbrechen, spürte sie zwischen all den anderen unglaublich intensiven Dingen deutlich die nicht zu ignorierende Erektion in seiner Jeans.
Der Moment, in dem Grace wirklich begriff – was sie hier tat!
Übergangslos riss sie ihre Hände los, stemmte sie gegen seine stahlharte Brust und drängte ihn von sich weg.
Ihr Herz klopfte so schnell, dass es sich anfühlte, als wollte es aus ihr herausspringen. In ihren Ohren rauschte es. Sie spürte ihre Füße zwar, aber das war auch alles …
Verwirrt über sich selbst und ihn und ihre eigene völlig außer Kontrolle geratene Reaktion, blinzelte sie und schüttelte langsam den Kopf. Ihr Gesicht brannte. Die Wunde an ihrer Lippe tat weh, vertrieb das verboten süße Kribbeln aber nicht sofort, das er ausgelöst hatte! Weder in ihrer Lippe noch in ihrem Magen noch in ihrem Unterleib. Das Verlangen nach genau dieser Art von Berührung war so deutlich, dass es sich nicht ignorieren ließ!
Er erwiderte ihren Blick. Seine Miene war unbewegt und er schwieg. Doch den eisigen Ausdruck in seinen Augen konnte sie auch im schwachen Licht vom Flur deutlich genug erkennen. Sie sah Verlangen darin, aber außerdem noch etwas anderes, das sie nicht zuzuordnen wusste. Nur, dass es ihr Angst einjagte. Aber nicht davor, sich allein mit ihm in einem Raum aufzuhalten …
»I- ich muss gehen!«, stieß sie atemlos hervor, wartete seine Reaktion nicht ab und wandte sich ab. Ob er ihr durch den Flur folgte, als sie unterwegs ihre High Heels einsammelte und mit den Schuhen zwischen den Fingern zur Wohnungstür eilte, wusste sie nicht.

Einzelband – 450 Seiten

How to be with you mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

2 thoughts on “How to be with you

  1. FelidaZ
    19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Und wieder ein Buch aus der Plagiatsschmiede, 22. April 2018
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: How to be with you (Kindle Edition)
    Beim Lesen fiel mir auf, dass es Unregelmäßigkeiten im Schreibstil gab, was mich sehr verunsichert hat, was dieses “Werk” angeht.
    Manche Stellen lesen sich flüssig, manche extrem holprig. Und immer wieder dachte ich “Das kennst du doch!”
    Zusammen mit dem Wissen, dass hinter dem Pseudonym Sandra Parker nachweislich die gleiche Person steckt, die sich auch Lucy Walker und Hannah Ben genannt hat, möchte ich dringend davon abraten, dieses Buch zu lesen.
  2. Romina Weber
    6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Story gut, die Umsetzung mit einigen Fehlern, 24. April 2018
    Rezension bezieht sich auf: How to be with you (Kindle Edition)
    Ich habe mir das Buch geholt, weil ich neugierig auf die Geschichte war!!! Schon nach kürzester Zeit sind mir einige Details aufgefallen die nicht passen. Das ist im großen und ganzen immer wieder zu lesen, dass der Prota und auch Lehrer einmal nur 5 Jahre älter ist als die Prota und Schülerin. Er aber 25Jahre ist und sie am Anfang 17Jahre. Es sind halt immer so kleine Details die nicht ganz korrekt sind. Sonst die Story finde ich intressant und spannend.

Comments are closed.