Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten

By | June 28, 2018
Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten

Geständnisse eines Küchenchefs

Montags,keine Meeresfrüchte! Das ist doch noch eine der harmloseren Gefahren, auf die Küchenchef Anthony Bourdain in seinen gnadenlosen,abgründig witzigen Memoiren hinweist.Von der Strandkneipe bis zum Nobelrestaurant hat er alles durchlebt , was diese wahrhaft heiße Szene zu bieten hat. Seine Leser lässt er einen unvergesslichen Blick hinter die Küchentür werfen und nimmt sie mit auf eine abenteuerliche,amüsante Reise in die dunklen Gefilde der kulinarischen Welt.Ein versierter Gourmet erzählt, und der Leser wird hingebungsvoll zum Gourmand — von Seite zu Seite ein bisschen mehr. Die Geständnisse eines Küchenchefs, sie ziehen in den Bann. Verständlich, denn irgendwann war jeder schon einmal Teil dieser kulinarischen Maschinerie, dieses bis ins Detail geplanten Wechselspiels zwischen Küche und Service. Was hinter Küchentüren so abläuft, na ja, das hat man sich ja immer schon gedacht — oder ist es ganz anders? Nur soviel: skurril bis spannend, und das nächste Menü in irgendeinem Restaurant sehen Sie ganz sicher mit anderen Augen.

“Ich möchte auch dann noch Küchenchef sein, wenn das Ding hier erschienen ist” sagt der gebürtige Franzose Anthony Bourdain in seinem Vorwort. Die Angst mag angesichts seiner Geschichten, Anekdoten und schauerlich-schöner Erlebnisse zunächst gerechtfertigt sein, allerdings kann man am Ende sagen: Dieser verbal gewiefte und mit Humor — von schwarz bis umwerfend — gesegnete Küchenchef hat kein Blatt vor den Mund genommen, aber seine Schläge bleiben immer oberhalb der Gürtellinie. Er kritisiert schon mal die Branche, in der er sich — ganz nach alter Tellerwäschermanier — von unten nach oben gearbeitet hat, aber zwischen den Zeilen erkennt man die überzeugende Liebe zu seinem Beruf. “Essen war für mich immer ein Abenteuer”, gesteht er, und man glaubt es ihm sofort.

Die Geständnisse vermitteln Atmosphärisches und gestatten höchst unterhaltsame Einblicke in für jeden Gast sonst unerreichbare Gefilde. Durchaus zu beherzigende Tipps gibt es auch zwischendurch: warum man Montags keinen Fisch essen, zum Sonntags-Brunch keine Meeresfrüchte-frittata bestellen oder nicht unbedingt in jedem Restaurant Muscheln verspeisen sollte.

Da läuft einem stellenweise das Wasser im Mund zusammen, wenn es um die Köstlichkeiten internationaler Küchen geht, aber schon im nächsten Moment mag man lieber nichts mehr herunterschlucken, wenn “Discount-Sushi” oder “Spezial-Gerichte” auf der Montagskarte durchleuchtet werden. Lieber nicht. Und eines ist nun auch Gewissheit: “Die Wiederbenutzung von Brot wird in der gesamten Gastronomie praktiziert.” Und wer Angst hat, ein “tuberkulöser Hinterwäldler” könnte auf den Brotkorb gehustet haben, der sollte, so Bourdain, lieber auch keine U-Bahn benutzen. –Barbara Wegmann

Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 10,00

Angebotspreis: EUR 10,00

3 thoughts on “Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten

  1. CHX
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    So gehts also zu…, 13. Dezember 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    in Restaurantküchen 😉
    Das Buch “Geständnisse eines Küchenchefs” von Anthony Bourdin ist ein Buch, das man nicht weglegen möchte. Es ist so spannend, informativ und gut erzählt, daß es eine Lust ist, sich darin zu verlieren. Auch, wenn er sicher hier und da etwas übertreibt, werfen seine Erzählungen doch ein beredtes Licht auf die Situation in Restaurantküchen (auch hochgelobten!) der 70er Jahre bis heute.
    Vielleicht sind einige Hygienerichtlinien hinzugekommen, die man früher so nicht kannte – aber wer will das alles kontrollieren?
    Sicher wird auch nicht mehr ganz so viel gekifft wie damals, aber gesoffen mit Sicherheit.

    Das “Energiebündel” Bourdin hat jedenfalls trotz seiner Exzesse immer die Übersicht behalten und Grandioses geleistet.

    Seine Liebe zum Essen und zur Zubereitung desselben tropft aus jedem geschriebenen Wort.

    Ein Lesespass, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

  2. Cooper Wilson
    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Sehr identisch, 3. Oktober 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ja, ich bin selbst aus dem Gastgewerbe. Was Herr Anthony Bourdain hier in seiner Laufbahn als Koch/Küchenchef erlebt hat, ist mir Gott sei Dank erspart geblieben. Dennoch räumt seiner Erzählung mit dem tollen Image auf, der diesem Beruf anhaftet. Nichts mit lächelndem Koch in fein weißer koch Uniform. Die Wahrheit schaut anders aus, ich wurde z.B. in meiner Laufbahn 2x von der Rettung aus der Arbeit abgeholt, wegen Dehydration und Erschöpfungszuständen. Einfach umgefallen. DAS ist die Realität. Verletzungen am laufenden Band, man stinkt, arbeitet Sonn – und Feiertags und sehr lange, hat kaum Freunde – nur Kollegen.

    Will man wissen, was da in den großen “tollen” Küchen dieser Welt wirklich abgeht, bekommt man mit diesem Buch einen guten Eindruck. Und dass mehr als 50% der Köche schwere Alkoholiker sind, kann ich bestätigen. Das bringt der Beruf mit sich, wenn man nicht das Glück hat, dass einem Alkohol nicht schmeckt.
    Mfg

  3. Frank W. Burgi
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Leseschmaus!, 8. Juli 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Wer nach diesem Buch noch “einfach mal so” in ein Restaurant geht, das “ja so entzückend aussieht”, ist selber schuld. Und wer dann noch zum Brunch geht oder am Montag Fisch isst (ausser direkt aus dem Meer), dem kann dann wirklich niemand mehr helfen!
    Ich habe mich selten so gut beim Lesen amüsiert, auch wenn das Buch und die Geschichten dem geneigten Gast gleichermassen Angst machen können.
    Eine gelungene Komposition aus Wahn, Witz und Realität.

Comments are closed.