3 thoughts on “Friedhof der Kuscheltiere: Roman

  1. Anonymous
    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Spannend und gruslig, 6. September 2017
    Von 
    Leseratte (Pfalz)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Wer jemals erlebt hat, wie Kinder nach dem Tod eines geliebten Haustiers trauern, wird verstehen, dass manche Menschen alles tun würden, um sie ins Leben zurückzuholen …

    Stephen King selbst hat “Friedhof der Kuscheltiere” als seinen beunruhigendsten und grusligsten Roman bezeichnet. Dem kann ich nur zustimmen: Hier schleicht sich der Grusel langsam und unterschwellig ein, das Grauen kommt Schritt für Schritt in den Alltag der Familie Creed gekrochen.

    Ein Pageturner, der einen von Anfang an in seinen Bann zieht und den ich in wenigen Tagen verschlungen habe.

  2. Anonymous
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Packend & erschreckend!, 30. April 2018
    Von 
    Julia77

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ein Ehepaar zieht mit Kindern und Hauskatze in ein idyllisches Haus am Waldrand. Alles wäre perfekt, wäre da nicht die tödliche Hauptstraße vor der Haustür und das übernatürliche Waldstück hinter dem nahen Haustierfriedhof…

    Stephen King hat mich mit seinem Schreibstil so sehr gefesselt, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit regelrecht verschlungen habe! Die Figuren und Orte sind plastisch und ausgearbeitet, sodass man sich an den Ort des Geschehens versetzt fühlt. Währenddessen schwingt im Hintergrund immer ein leichtes Unbehagen mit, welches sich langsam aufbaut, bis es zum letzten drittel des Buches unübersehbar in den Vordergrund tritt.

    Eine großartige Geschichte, die den Leser in die Handlung hineinreißt, subtilen Horror auslöst und ihn mit einem ebenso erschreckenden Ende zurücklässt. Nicht umsonst mittlerweile ein Klassiker der Horrorliteratur.

  3. Anonymous
    2.0 von 5 Sternen
    Nicht das beste Buch von King, 18. März 2019
    Von 
    Suadeat

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Wie schon jemand anderes hier geschrieben hat wurde der Stoff für dieses Buch schon sehr in die Länge gewalzt. Dieses Buch ein bisschen zu kürzen wäre definitiv die bessere Wahl gewesen.Oder es an der einen oder anderen Stelle aus zu schmücken. Andererseits ist es dan wieder so vorhersehbar. SPOILER. Es ist klar das nach der Anspielung das noch nie ein Mensch von den Toten wieder gekommen ist genau das eben passieren wird.Und es ist eben auch klar das es eben doch nicht der 1. Mensch ist der auf dem Friedhof wiederbelebt wir. Genauso leicht ist es vorher zu sehen wer dieser Tote den sein wird sogar wie er sterben wird ist klar ersichtlich. Da wird viel zu sehr um den heißen Brei herum geredet. Mir fehlt da einfach die Spannung.Es schwierren mir zu wenige Fragezeichen im Kopf herum. Mir fehlt da das Rätzel. Die Wie wo was warum wird einfach zu schnell aufgedeckt. Es passiert dan auch zu wenig es ist zu unspektakulär um mich in den erste 2. Dritteln wirklich zu fesseln. Das ist nicht wie bei Es wo das Buch alleine schon davon lebt das der Clown dauernd jemand umbringt oder in Angst und Schrecken versetzt.Ich hätte gerne mehr Momente gehabt wie der in dem der Familienvater von einer Leiche gewarnt wird niemals den richtigen Friedhof zu betreten.

Comments are closed.