2 thoughts on “Die Zauberer

  1. Hotte62
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Erster Band der Zauberer Trilogie, 21. Januar 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die Zauberer: Roman (Kindle Edition)
    Es gibt viele großartige Schreiber im Fantasy-Bereich. In Deutschland würde ich hier vor allem Bernhard Hennen und Markus Heitz nennen wollen. Ein Name den ich dabei nicht unbedingt sofort auf dem Schirm habe ist Michael Peinkofer. Dieser ist, aus meiner Sicht, vom Schreibstil deutlich schwächer als die beiden Genannten. Die Sprache wirkt in seinen gesamten Werken deutlich einfacher und die Geschichten sind weniger gut ausgearbeitet. Trotzdem konnten mich seine Bücher immer wieder unterhalten. Es ist nicht böse gemeint wenn ich die Bücher als einfachen Snack für zwischendurch bezeichne. Sie haben grundsätzlich nicht die Tiefe, die ich bei den anderen Autoren sehe. Dennoch haben seine Orks mir viel Freude bereitet. Ebenso ist es mit den Zauberern. Ja, irgendwie kennt man das alles schon und es wirkt stark inspiriert von anderen Geschichten. Das ändert aber nichts daran, dass ich mit den Zauberern viel Spaß hatte, gerne mit ihnen Zeit verbracht habe und daraufhin alle kommenden Werke gelesen habe.

    Der Einstieg war für Freunde der Ork Bücher (über die beiden ungleichen Brüder Balbok und Rammar) natürlich sehr einfach. Die Welt ist die bekannte und man findet sich sofort zurecht. Generell ist die Verknüpfung der Buchreihen deutlich zu merken und eine der großen Stärken. Ich weiß nicht ob sie mich so hätten fesseln können, wenn es eine komplett neue Welt gewesen wäre. Immer wieder tauchten Namen auf, die man bereits kannte. Personen, die bereits thematisiert wurden. Erzählungen, deren Ursprung bereits in den Ork-Büchern zu finden war.

    Die drei Hauptfiguren, die Novizen Alannah, eine Elfe, der Mensch Granock und Aldur, der ebenfalls ein Elf ist, finde ich alle spannend und sie sind gut gelungen. Ihre Geschichte interessiert mich und ihr Werdegang zu richtigen Zauberern motiviert zum Weiterlesen. Natürlich erhalten die Figuren nicht die Tiefe, wie es anderen Autoren bei ihren Personen gelingt, sie sind stellenweise sehr einfach gestrickt. Das hindert mich aber nicht daran mit ihnen mitzufiebern. Manchmal schmeckt der Burger eben besser, als das teure 5-Sterne Menü.

    Herr Peinkofer konnte mich mit seinem Buch gut unterhalten und darauf kommt es am Ende an.

  2. A.Roth
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Für Magier geeignet, 15. April 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die Zauberer: Roman (Kindle Edition)
    Die Trilogie “Die Zauberer” ist ein spannendes Buch über Freundschaft, Liebe, Ehre und Vertrauen. Es zeigt die Verschiedenen Seiten der Menschen wie auch der Zauberer und ist für jeden geeignet der gerne Fantasy und Si-Fi Geschichten liest. Meiner Meinung nach wird ein bisschen zu viel abgeschlachte beschrieben, aber dass ist wohl eine Ansichtssache. Michael Peinkofer schreibt spannend und abwechslungsreich, ich hatte das Gefühl mit der Hauptperson Granock durch die Welt zu reisen.

Comments are closed.