Die verschollene Flotte 8: Ein halber Sieg: Roman

By | June 13, 2017
Die verschollene Flotte 8: Ein halber Sieg: Roman

Broschiertes Buch
Admiral John “Black Jack” Geary hat seinen Dienstgrad mehr als verdient. In zahllosen Gefechten hat er die Allianz zum Sieg gegen die Syndic-Welten geführt. Doch seine Vorgesetzten zweifeln an seiner Loyalität und übertragen ihm das
Kommando über die Erste Flotte. Sein Auftrag: die gefährlichen Raumgebiete jenseits der Syndic-Welten zu erforschen. Im Grunde eine wichtige Mission, doch schon bald wird Geary klar, dass seine Vorgesetzten ein anderes Ziel verfolgen: ihn
ein für allemal loszuwerden –

Die verschollene Flotte 8: Ein halber Sieg: Roman mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 8,99

Angebotspreis:

3 thoughts on “Die verschollene Flotte 8: Ein halber Sieg: Roman

  1. McDuncan
    3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Von “Bärkühen” und anderen Aliens 🙂, 3. Mai 2013
    Von 
    McDuncan (Im hohen Norden!) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die verschollene Flotte 8: Ein halber Sieg: Roman (Taschenbuch)
    Nachdem Black Jack am Ende des 7. Romans in einem unbekannten Sonnensystem eine böse Überraschung erleben musste, setzt der neueste Band direkt hier an. Nach den Enigmas stösst die Flotte auf eine neue Alienrasse und muss erneut ihr Heil in der Flucht suchen. Ich will hier aufgrund der Spoilergefahr nichts weiter verraten, aber es wird die Leser dieser Serie wenig überraschen, dass die Entwicklungen wieder einmal kritische Züge annehmen und Black Jack und seine Leute erneut ihr Können unter Beweis stellen müssen.

    Autor Campbell setzt vom ersten Roman an auf erzählerische Konstanten, die sich auch hier wieder niederschlagen. Dazu zähle ich neben einer gehörigen Portion Action (z.B. die sehr gelungenen Weltraumschlachten) die Überlegungen rund um das Thema Ehre, Black Jacks Diskussionen mit seinem Captain Desjani, Botschafterin Rione, seiner Nichte, anderen Offizieren, weiterhin die politischen Verwicklungen rund um die Flotte, die ständigen Nachschubprobleme usw. usf. Dieser Umstand führt dazu, dass man als Leser angesichts des Altbewährten sofort Zugang zur Erzählung findet und sich damit quasi gleich “zuhause” fühlt. Was mir dabei ausgesprochen gut gefällt, ist der vom Autor über alle 8 Bände auf hohem Level gehaltene Unterhaltungswert. Da habe ich bei vergleichbaren Serien schon ganz andere Sachen erlebt.

    Ein wenig Kritik bleibt angesichts des Endes des Romans, da ich mir hier etwas mehr Verbindlichkeit gewünscht hätte. Allerdings war ich davon ausgegangen, dass die Serie hier endet, wurde dann aber durch den Hinweis des Rezensenten Scott Mann (Vielen Dank!) eines Besseren belehrt. Angesichts des 9. Bandes (Die verschollene Flotte: Die Wächter: Roman) kann ich das Ende dann doch verschmerzen und freue mich auf die Fortsetzung im Oktober.

    Fazit: Gewohnt spannende und kurzweilige Unterhaltung. Für die Leser der bisherigen Romane eine klare Empfehlung!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Jiras Shelar
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Neue Verbündete, 16. Dezember 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die verschollene Flotte 8: Ein halber Sieg: Roman (Taschenbuch)

    Autor:
    Jack Campbell ist das Pseudonym von John G. Hemry, der auf Englisch zuvor schon 2 kleinere SciFi Serien herausgebracht hat. Es ist aber die erste Reihe die den Weg nach Deutschland findet. Hemry ist ehemaliger Offizier der US Navy, was man auch merkt, da er sehr viel Wissen über die Abläufe an Bord von Kriegsschiffen besitzt und vor allem auch die Kampfszenen gut beschreibt, wo auch, neben dem Innenleben der Flotte, das Hauptaugenmerk liegt.

    Serie:
    Dies ist der zweite Roman der Nachfolgeserie der erfolgreichen Reihe “Die verschollene Flotte”. In Deutschland wird diese zwar einfach in dieser Reihe weitergeführt, doch ist diese in Amerika als “Lost Fleet: Beyond the Frontier” eine eigenständige Nachfolgeserie. Inhalt ist das weitere Schicksal von Jack “Black Jack” Geary. Dem historischen Kriegshelden der Allianz, der nach 100 Jahren aus einer Rettungskapsel gerettet wird, wo er im Kälteschlaf überlebt hat um die Flotte heimzubringen und den Krieg gegen die Syndiks zu beenden. Nun geht es um die Erforschung der unbekannten ENIGMA Rasse und weiterer möglicher Alienrassen jenseits des Syndik-Territoriums.

    Eine weitere Nachfolgeserie gibt es bereits mit “Lost Stars”, eine Reihe die sich vor allem um den Zusammenbruch der Syndikatswelten kümmert.

    Inhalt:
    Die Flotte von John “Black Jack” Geary ist tief in bisher unbekanntes Gebiet vorgedrungen. Nachdem man das Gebiet der ENIGMA Rasse durchquert hatte, strandet man nun in dem Systeme einer neuen und unbekannten Spezies die sich als äußert aggressiv herausstellt. Zwar sehen die KiKs niedlich aus, sind auch Pflanzenfresser, aber dennoch sehr aggressiv und dulden keine andere Spezies. Zudem verfügen sie über gewaltige Verteidigungseinrichtungen und Superschlachtschiffe. Nur unter Mühen schafft es die Flotte die Verteidigungsanlagen zu umschiffen und das system zu verlassen. Nur um auf eine dritte fremde Spezies zu treffen, die Spinnenwölfe. Zwar sieht diese Spezies fremdartig aus, und nicht gerade angenehm, doch scheint sie von vielen Einstellungen her der Menschheit am nächsten. Zudem gelingt endlich eine Kontaktaufnahme friedlicher Natur mit einer fremden Intelligenz. Doch Diplomatie muss noch etwas warten denn eine Flotte der KiKs ist der Allianz gefolgt und greift diese nun an. Zudem weiß niemand wie sehr man den neuen Freunden der Spinnenwölfe trauen kann. Zwar scheint der alte Spruch: Der Feind meines Feindes ist mein Freund, hier zuzutreffen doch was bedeutet dies für die Zukunft?

    Zudem plagen Geary immer noch die Sorgen was zuhause wartet. Inzwischen ist er fest davon überzeugt das eine neue moderne Flotte gebaut wird. Doch ist dies der Plan einer großen Verschwörung oder stimmt es was Victoria Rione ihm gesagt hat, die Regierung ist ein Mammut mit hunderten von Gehirenen und es steckt gar kein großer Plan dazwischen sondern verschiedene Kräfte tun etwas aus unterschiedlichen Gründen. Egal was nun zutrifft, dass die Mehrheit der Regierung und des Oberkommandos froh wäre wenn weder Geary noch die Flotte heimkehren würde, dass scheint unstrittig. Doch damit machen Sie wieder einmal die Rechnung ohne Black Jack, denn er hat vor seine Flotte ein zweites Mal nach Hause zu führen.

    Doch da muss er erst das Syndik-Gebiet durchqueren und hier scheinen die internen Machtkämpfe immer noch zu toben und immer mehr Sternensysteme erklären sich für unabhängig. Zudem starten die ENIGMA einen letzten Großangriff auf Midway um die Menschen von ihren Welten fern zu halten. Kann Geary sie stoppen?

    Meinung:
    Band 8 beginnt nahtlos dort wo Band 7 aufgehört hat. Es geht weiter um die Abenteuer von Geary und der Flotte weit weg von Zuhause wobei das Schicksal der Allianz immer eine wichtige Rolle spielt. Während man also nun die dritte fremde Spezies entdeckt und immerhin hier einen friedlichen Kontakt herstellen kann, kommt Geary den Hintergründen dessen was in der Allianz vorgeht immer mehr auf die Schliche und was er erfährt gefällt Ihm gar nicht. Da der Leser nach wie vor alles aus Sicht von Geary mitbekommt, kann man mitraten und bekommt diese Infos auch nur Häppchenweise serviert auch wenn man sich langsam ein Bild bilden kann. Jedenfalls scheint offen ob Geary seinen Vorsatz, sich nicht in die Politik einzumischen, halten kann, denn es scheint dass die Verhältnisse daheim immer instabiler werden. Wann wird er vielleicht doch eingreifen müssen um die Allianz zu retten?

    Zudem spielen auch die Intrigen der Überreste der Syndiks mit hinein die natürlich alles versuchen die Allianz weiter zu schwächen, um nicht ganz so auf dem Präsentierteller zu liegen.

    Das Charbuilding konzentriert sich unterdessen auf einige Nebenpersonen die eine wichtigere…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. MaKa
    2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Naja,, 28. Dezember 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die verschollene Flotte 8: Ein halber Sieg: Roman (Taschenbuch)
    weiß nicht so ganz was an dem Buch so toll sein soll. Ich bin ein “Quereinsteiger” und dies ist mein erstes Buch vom “Die verschollene Flotte” Zyklus. Ich habe mir das Buch aufgrund der ganzen Rezensionen und vor allem der ganzen Vergleiche von Fans dieser Reihe, mit anderen SiFi Reihen die ich mag, gekauft. Da heißt es immer “Die verschollene Flotte sei besser” usw. Wer Seitenweise Gebrabbel um Vorschriften mag, damit sich der gottgleiche Black Jack mit seiner Frau treffen kann, ist hier gut bedient. Zufälligerweise ist sie auch noch Captain des Flaggschiffes der Flotte, wie “realistisch”. Dann der dauernde Aberglaube der Besatzungen. Lieber geht man drauf bevor man Ersatzteile aus der “Invincible” ausbaut. “Facepalmalarm”. Zum Thema Außerirdische, da wird hier bei den Rezensionen so getan als hätte Jack Campbell das Rad neu erfunden. Hat er sicher nicht. Teddybärkühe, Spinnenwölfe, naja. Es gibt genug SiFi Romane die da ähnlich gute Aliens beschreiben. Action nahe null. Zu guter letzt einen, wenn auch kurzen, Ehekrach während einer der wenigen Raumschlachten. Das ist kaum mehr zu toppen. Scheint hier aber niemanden zu stören. Ich war echt gespannt auf diese Reihe. An die Fans von Jack Campbell, es wäre nett wenn ihr bei euren Rezensionen die ihr für andere SiFi Bücher schreibt, nicht immer am Ende erwähnen würdet das “Die verschollene Flotte” um so vieles besser sei. Ist sie, meiner Meinung nach, nicht. Viel Spaß beim “nicht hilfreich” klicken. Ändert aber trotzdem nichts daran, das das Buch langweilig und voller überflüssiger Black Jack Verherrlichung ist.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply