Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne)

By | September 1, 2018
Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne)

Ohne Dunkelheit könntest du keine Sterne sehen … Entdecke die neue Trilogie von Bestsellerautorin Rose Snow mit der mitreißenden Geschichte von Stella und Cas!

Seit jeher liebt Stella die Sterne – ohne zu ahnen, wie tief ihre Verbindung zu ihnen tatsächlich ist. Das erkennt sie erst, als sie mit ihrem Zwillingsbruder Cas an eine geheimnisvolle Universität gelangt, auf die schon ihre Eltern gegangen sind. Kurz nach der Ankunft begegnet Stella dort dem selbstbewussten Cedric, der nicht nur der heißeste Typ der Uni ist, sondern Stella auch viel zu schnell viel zu nahe kommt. Mit seiner unausstehlichen Art bringt er sie nicht nur aus dem Konzept, sondern sorgt auch für Ereignisse, die Stellas Zukunft tiefgreifend verändern …

“Die 11 Gezeichneten – Das erste Buch der Sterne” ist der Beginn unserer neuen und fantastischen Romantasy-Reihe.

Die Trilogie ist abgeschlossen!
Die 11 Gezeichneten – Das erste Buch der Sterne
Die 11 Gezeichneten – Das zweite Buch der Sterne
Die 11 Gezeichneten – Das dritte Buch der Sterne

Weitere abgeschlossene Romantasy-Reihen des Autorinnen-Duos:

Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war …
3 Lilien – Das erste Buch des Blutadels
3 Lilien – Das zweite Buch des Blutadels
3 Lilien – Das dritte Buch des Blutadels

Was würdest du tun, wenn du plötzlich in fremde Erinnerungen sehen könntest? …
17 – Das erste Buch der Erinnerung
17 – Das zweite Buch der Erinnerung
17 – Das dritte Buch der Erinnerung
17 – Das vierte Buch der Erinnerung

Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne) mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

3 thoughts on “Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne)

  1. Moni
    15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Eigentlich gut, 29. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne) (Kindle Edition)
    Die Story ansich ist abgedroschen: Die Protagonistin erfährt, dass ihre Familie magische Fähigkeiten hat und kommt auf eine entsprechende Schule, wo sie direkt diesen heißen, mysteriösen Typen trifft, von dem sie sich magisch angezogen fühlt und er sich natürlich von ihr *GÄHN* Im weiteren Verlauf kommt ein anderer heißer Typ dazu und die Dreiecksbeziehung ist perfekt.
    Da fühlt man sich wie bei Harry Potter mit der typischen Liebesgeschichte aus der Bis(s) Reihe.

    Es ist aber gut geschrieben. Einzig die unnötigen Füllsätze und ständigen Wiederholungen stören den Lesefluss und nerven irgendwann so sehr, dass ich anfangs kurz davor war aufzuhören.
    Da wird z.B. mitten in einer Szene eingeworfen, dass die Mutter ein Kleid mit Punkten trägt. Völlig Zusammenhanglos und unnötig, da es auch nicht der Charakterbeschreibung dient o.ä. Was aber viel schlimmer war, war das Cas sich gefühlt alle zwei Seiten durch seine blonden Haare fährt. Ich habe nicht mit gezählt, aber er hat es gefühlt hundert mal gemacht und man fragt sich, ob die Autorin denkt, man ist zu blöd, um sich zu merken, dass er blond ist, oder ob ihr einfach noch ein paar Wörter fehlen, bis sie die Mindestanzahl erreicht hat.
    Anderes bsp: Steve, der eine Führung durch die Schule machen soll, wird als rothaarig vorgestellt. Zwei Seiten später sagt der rothaarige Führer was. Zwei Seiten später wieder: der rothaarige Führer. Steve hätte auch gereicht, den Namen konnte ich mir da schon merken.
    Oder Cas der jemanden kennenlernt und “Hi” ERKLÄRT. Also ich sage Hi und erkläre es nicht. Vielleicht falsch übersetzt, oder einfach ein Fehler. Die hielten sich jedoch in Grenzen.
    Alles zusammen hat den Lesefluss leider arg beeinträchtigt, was schade ist, denn ansonsten ist die Story trotz der altbekannten Storyline gut. Leichte Unterhaltung, aber das hat es mich eben, unterhalten.

    Daher bin ich im Nachhinein froh, trotz allem durchgehalten zu haben, denn es war oft überraschend und man wollte dann doch wissen, wie es weiter geht. Dann ein riesen Cliffhanger am Ende.

    Ich würde schon gern wissen wie es weiter geht, jedoch weiß ich nicht, ob ich mir den 2.Teil kaufe, um herauszufinden, ob dieser wieder mit unnötigen Füllsätzen und ständigen Wiederholungen übersäht ist, denn dann wäre der Preis von 3,99 € schon happig.

  2. Violet's Book Reviews
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein toller Einstieg in die Trilogie, 5. November 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Stella und ihr Zwillingsbruder Castor sind unzertrennlich und so steht es auch außer Frage, dass sie beide nach den Ferien an der selben Universität studieren wollen. Auf dem Weg in die gemeinsamen Ferien mit ihren Eltern möchte diese allerdings, dass die Zwillinge sich eine andere Universität anschauen. Es ist die Uni, auf der die Eltern selber studiert, die sie aber vorher nie erwähnt haben. Auf Fragen bezüglich der Uni weichen die Eltern nur aus und so kommen sie ohne jegliches Wissen an den gesagten Ort. Irgendetwas stimmt mit dieser Uni nicht, doch was, dass können die Geschwister nicht benennen. Und als wäre das noch nicht genug, begegnet Stella dem Mädchenschwarm der Uni, der ihr direkt viel zu nahe kommt. Dies und andere Geschehnisse sorgen dafür, dass Stella’s Leben von jetzt auf gleich komplett auf den Kopf gestellt wird und ihre Zukunft einen anderen Weg einschlägt, als gedacht war.

    Independently Published
    Taschenbuch
    339 Seiten

    Das erste, was mir an diesem Buch gefallen hat, ist das tolle Cover. Ich mag die Farben und das Bild sehr.
    Der Inhalt ist auch super. Dieses Buch hat mich von Anfang an mitgerissen. Da die Eltern aus der Uni ein Geheimnis machen, möchte man wissen, was es mit diesem Ort auf sich hat und man kann das Buch nicht aus der Hand legen.
    Es ist für mich das erste Buch der beiden Autorinnen und ich bin begeistert von ihrem Schreibstil. Alles ist flüssig und bildlich geschrieben, sodass ich die ganze Zeit über die Örtlichkeiten und Charaktere vorm inneren Auge hatte und auch zweifellos mit letzteren mitgefühlt habe. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht und was Cas und Stella erleben werden. Da die beiden Folgebände bereits erschienen sind, kann man alle drei Bücher in einem durchlesen, was den Cliffhanger am Ende von Band eins erträglicher macht.

    Dieses Buch kann ich Euch Ihnen schlechtes Gewissen wärmstens empfehlen. Ihr werdet es lieben.

  3. Angy M.
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Lass dich verzaubern!, 24. Juli 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne) (Kindle Edition)
    Das Buch entführt in eine Magische Welt. Im ersten Teil stehen Stella und Cas vor der Entscheidung ob sie die geheimnisvolle Westside Universität besuchen oder nicht. Sie entdecken die Westside und Cas ist im Fokus des Geschehens. Für Stella haben die Sterne schon immer einen wichtigen Platz in ihrem Leben nach und nach begreift sich nun warum. Cas und Stella beginnen ihre Magischen Fähigkeiten kennenzulernen.

    Von der ersten Seite an bin ich immer tiefer in die Geschichte von Stella und Cas gezogen worden. Der Autorin gelingt es im Flug das der Leser in die Geschichte gezogen wird. Man ist neugierig. Von der ersten bis zu letzten Seite wird die Neugier des Lesers genährt. Das Buch ist wirklich nur zu empfehlen. Es ist der gelungene Anfang dieser Serie!

Comments are closed.