Der Schmetterling: Schweden Krimi Neuerscheinung 2018 (Ein Johan-Rokka-Krimi)

By | January 7, 2019
Der Schmetterling: Schweden Krimi Neuerscheinung 2018 (Ein Johan-Rokka-Krimi)

Schweden Krimi.
Broschiertes Buch
Heiligabend in Hudiksvall, Nordschweden: Henna öffnet dem Weihnachtsmann die Tür, der ihre beiden Kinder überraschen soll. Doch es ist nicht ihr Ehemann in Verkleidung, sondern ihr Mörder. Er drängt sie ins Haus und streckt sie mit mehreren Schüssen nieder. Sie stirbt vor den Augen ihrer Kinder.
Kriminalinspektor Johan Rokka ist nach zwanzig Jahren in Stockholm gerade erst in seine alte Heimatstadt zurückgekehrt und übernimmt die Mordermittlung. Es ist ein schwerer Start, denn Henna war die Frau seines alten Schulfreunds Måns. Im Kreis der Verdächtigen sind Freunde von früher. Dann geschieht ein zweiter Mord. Kennt Rokka den Mörder bereits? Ist er der nächste auf seiner Liste?

“Ein herausragender Krimi!”
Svenska Dagbladet

“Alles in Allem ein Schweden-Klassiker mit Lametta-Effekt.”
WDR5

“Sehr glaubhaft und fesselnd geschrieben. Immer wieder kommen neue unerwartete Ereignisse zutage. Hervorragend!”
Magazin Köllefornia

Der Schmetterling: Schweden Krimi Neuerscheinung 2018 (Ein Johan-Rokka-Krimi) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 10,95

Angebotspreis: EUR 10,95

3 thoughts on “Der Schmetterling: Schweden Krimi Neuerscheinung 2018 (Ein Johan-Rokka-Krimi)

  1. Anonymous
    13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Wenn die Vergangenheit dich einholt, 17. September 2018
    Von 
    misery3103 (Bergheim)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Der Schmetterling: Schweden Krimi Neuerscheinung 2018 (Ein Johan-Rokka-Krimi) (Broschüre)
    2,5 Sterne

    Henna Pedersen, die Frau des bekannten Fußballers Mans Sandin, wird an Heiligabend von einem als Weihnachtsmann verkleideten Täter erschossen. Der Polizist Johan Rokka, der gerade erst zurück in seine Heimatstadt versetzt wurde, übernimmt den Fall. Zusammen mit seinem Team versucht er, eine Erklärung für die Tat zu finden. Doch trotz einiger Verdächtiger kommen sie dem Täter nicht näher. Warum musste Henna sterben?

    Ich muss zugeben, dass ich von Anfang an ein Problem mit Johan Rokka hatte. Der Polizist ist mir zu sehr von sich überzeugt, benimmt sich direkt mal wie ein Großmaul, als er als neuer Kollege auf der Wache eintrifft, und über sein Verhalten Frauen gegenüber möchte ich gar nicht erst reden. Ich fand es unterirdisch, wie er jede hübsche Frau, der er bei seinen Ermittlungen begegnete, auf Flirtpotenzial hin taxierte. Das hat mich unfassbar gestört. Eigentlich mochte ich von seinem Team nur Pelle Almén, der für mich als einziger einen kompetenten Polizisten abgab. Janna, die Frau im Team, machte von Anfang an ihr eigenes Ding, hatte etwas zu verbergen und ging mir durch ihre Verschlossenheit und ihre Alleingänge ziemlich auf die Nerven. Außerdem fand ich so viele Dinge im Roman auch so unnötig, z. B. Rokkas Reise nach Italien, um dort Zeugen zu vernehmen. Ich bin mir sicher, dass keine Polizeibehörde der Welt einen Kommissar in der Gegend rumreisen lassen würde, nur um zwei Personen Fragen zu stellen, die man auch am Telefon hätte stellen können.

    Tja, und dann die Auflösung des Falls. Hier war ich mal total enttäuscht, denn das Motiv empfand ich als dermaßen banal, dass ich mich fragte, wieso es hier fast 400 Seiten Roman gebraucht hat. Auch ist die Verbindung zwischen den zwei Handlungssträngen im Buch für mich total unnötig. Der zweite Fall macht den ersten für mich total kaputt.

    Insgesamt habe ich das Buch nicht gerne gelesen. Das Team brauche ich ehrlich nicht, der Fall war banal und am Ende stümperhaft gelöst, der zweite Fall unnötig, weil er das Buch nur in die Länge zog und viel zu viele Personen in die Geschichte brachte, die es meiner Meinung nach nicht gebraucht hätte.

  2. Anonymous
    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Der Schmetterling, 29. November 2018
    Von 
    Krimitante

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Zum Inhalt muss nichts mehr gesagt werden, er wurde schon reichlich wiedergegeben. Ich persönlich hatte mit dem Krimi sehr viel Mühe. Vieles lief durcheinander, war abgehackt und mit dem Kommissar konnte ich auch nicht warm werden, ebenso mit der Chefin des Teams nicht. Ich habe das Buch ausgelesen, aber kann es nicht weiter empfehlen. Hat mich nicht überzeugt.
  3. Anonymous
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Und wieder ein brillanter Schwedenkrimi, 28. Oktober 2018
    Von 
    c-bird

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Der Schmetterling: Schweden Krimi Neuerscheinung 2018 (Ein Johan-Rokka-Krimi) (Broschüre)
    Mord an Heiligabend. Ein als Weihnachtsmann verkleideter Mann erschießt Henna Pedersen, die Ehefrau des berühmten Fußballspielers Måns Sandin. Die Familie war gerade aus Florenz in den kleinen schwedischen Ort Hudiksvall zurückgekehrt. Eigentlich war die Rolle des Weihnachtsmanns Måns zugedacht, doch dieser wurde geschäftlich aufgehalten. Kriminalinspektor Johan Rokka nimmt die Ermittlungen auf. Auch er ist gerade erst nach 20 Jahren aus Stockholm, wo er Karriere gemacht hat, in seinen Heimatort Hudiksvall zurückgekehrt.

    Viele der möglichen Verdächtigen kennt Rokka noch aus seiner Schulzeit. Wem also kann er trauen und wem nicht? Gleichzeitig leidet Rokka immer noch unter dem Verlust seiner Jugendliebe Fanny. Die junge Frau wurde an ihrer Abiturfeier das letzte Mal gesehen und blieb danach verschwunden. Ein Fall, der nie geklärt wurde.

    „Der Schmetterling“ ist das Debüt von Gabriella Ullberg Westin und gleichzeitig der Auftakt zu einer Serie rund um den Kommissar Johan Rokka. Das Buch ist durchgängig spannend und mit seinem flüssigen Erzählstil sehr gut geschrieben. Schon von Beginn an spürt man, dass Henna ein dunkles Geheimnis umgibt. Der Protagonist Johan Rokka ist mir sehr sympathisch, auch wenn er ein wenig an Sebastian Bergman aus der Reihe von Hjorth & Rosenfeldt erinnert.

    Der Klappentext vermittelt den Eindruck, als würde Rokka gleichzeitig an zwei Fällen arbeiten: Dem aktuellen und dem damaligen mit dem Verschwinden Fannys. Dem ist jedoch nicht so. Rokka ermittelt nur im aktuellen Fall, die Frage nach dem Verbleib Fannys wird nur kurz angekratzt. Da dies jedoch der Auftakt einer ganzen Serie ist, gehe ich davon aus, dass dies quasi der rote Faden sein wird, der uns durch die Reihe begleiten wird.

    Insgesamt ein sehr spannender Krimi. Rokka und sein Team sind mir richtig ans Herz gewachsen und ich freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung.

Comments are closed.