Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 5)

By | February 9, 2018
Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 5)

Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 5) * Aufl. 2010 * Schnitt: nachgedunkelt * Versand innerhalb 24h, Rechnung mit ausgewiesener MwSt, zuverlässiger Service“Was sind das für Klumpen im Wasser? … Vibeke blinzelte an die Decke … und spürte, dass ihr Herz zu rasen begann.“ Wie ein Paukenschlag eröffnet ein gruseliger Mord das im doppelten Sinne starke Buch. Auf fast 500 Seiten ermittelt der schon bekannte Osloer Hauptkommissar Harry Hole. Diesmal steckt er selbst in einer gefährlichen Krise.

Hole kommt nicht über den gewaltsamen Tod seiner Kollegin Ellen hinweg, fängt an zu trinken und verliert auch seine Freundin Rakel. Verflixt glücklich kann er sich schätzen, einen Chef wie Bjarne Moller zu haben, der für ihn schon manche Kohlen aus dem Feuer geholt hat. Schöne Fiktion, wenn ein Hauptkommissar völlig betrunken zum Dienst kommen, der „arroganteste, egoistischste Arsch“, den man kennt. Tatsache bleibt: er ist eben der Beste! Aber irgendwann fällt auch hier das Wort Kündigung.

Jo Nesbø spielt brillant mit unserem Unterbewußtsein, man liest, überliest oder überfliegt wohlmöglich gar einen Satz und dennoch: man merkt sich, dass, ganz nebenbei, ein Briefumschlag abgegeben wird, der lange nutzlos und auch ohne irgendwie wichtig für den Handlungsverlauf zu sein, auf einem Schreibtisch herumliegt, der aber dann, zig Seiten später einen grausamen Inhalt offenbart. Das ist schlichtweg perfekt. Je strenger, strikter und straffer Nesbø die Spannungszügel in der Hand hält, desto atemraubender wird die dramatische Geschichte. Da schreibt einer mit knallharter Disziplin, kein Halbsatz wird dem Zufall überlassen, jede Formulierung birgt schon künftiges Geschehen in sich. Sachlich, manchmal fast sparsam schreibt der Ökonom, Musiker und Schriftsteller, nordisch kühl, keine ausschweifenden Beschreibungen, keine emotionalen Ausbrüche. Es ist, wie es ist, basta. Keine Bange, die Spannung ist alles andere als sachlich und kühl, die ereignisreiche Geschichte mit ihren kurzen Kapiteln fesselt gnadenlos bis zur letzten Seite.

Der jungen Frau, die ermordet aufgefunden wird, wurde ein Finger abgeschnitten und unter einem Augenlid finden die Ermittler einen „rötlichen Diamant in Form eines fünfzackigen Sterns“. Ein Mord, der inszeniert wirkt, eine bestialische Täter-Handschrift trägt. Was aber tun, wenn keine „wirklichen Verdachtsmomente“, oder „bekannten Muster“ vorliegen und der Täter kein „alter Bekannter” zu sein scheint? „In der Tüte lag ein langer, schlanker Finger mit rotem Nagellack auf dem Fingernagel. Am Finger steckte ein Ring. Ein Ring mit einem sternförmigen Edelstein mit fünf Zacken.“ Ein weiterer Mord geschieht … –Barbara Wegmann

Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 5) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 6,94

Angebotspreis: EUR 9,50

3 thoughts on “Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 5)

  1. Thomas Knackstedt
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Wie oft noch? / Hörbuch -Das fünfte Zeichen-, 26. Mai 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Es ist immer schwierig, eine Rezension gegen den allgemeinen Trend zu schreiben. Aber manchmal kann man nicht über seinen Schatten springen. So erging es mir mit Jo Nesbos -Das fünfte Zeichen-. Ich schätze den Autor sehr, war aber verwundert, wie sehr er sich hier dem gängigen Klischee-Thriller-Krimi zugewandt hat. Wie oft noch muss man Romanstoffe lesen oder hören, in denen ein Killer mystische Zeichen am Tatort zurücklässt, diverse Körperteile seiner Opfer abtrennt und abenteuerliche Gesamtkunstwerke für die Ermittler vorbereitet? Meiner Ansicht nach ist dieses Strickmuster ziemlich abgedroschen. Bei -Das fünfte Zeichen- kommt hinzu, dass Nesbo am Ende des Plots jede Menge Zusatzdetails konstruieren muss, um diese “Nummer” abzusichern. Das wird auch dadurch nicht besser, dass Nesbo versucht verschiedene Handlungsstränge wie den Mord oder einen Waffenschmuggel irgendwie unter einen Hut zu bekommen. Das hat mir nicht besonders gut gefallen. Der Ermittler Harry Hole ist eine starke Figur, in diesem Fall verkauft ihn uns Nesbo jedoch erst als haltlosen Trinker, der später derart abstinent ist, dass man die Einganssequenzen der Geschichte kaum glauben kann. Wie gesagt, die Geschmäcker sind verschieden. Ich war jedenfalls für einen Roman von Jo Nesbo ziemlich enttäuscht. Für den Vorleser Heikko Deutschmann gilt das nicht. Er liest den Stoff gekonnt und gut.

    Harry Hole ist am Ende. Mehr betrunken als nüchtern bekommt er in seinem Job wenig “gebacken”. Auch das Verhältnis zu Rakel ist zerbrochen. Sein Kollege Tom Waaler ist da aus ganz anderem Holz geschnitzt. Ein Erfolgspolizist, wie er im Buche steht. Doch Hole verdächtigt ihn, ein Waffenschmuggler zu sein. Da passt es sich nicht gut, als ein psychopathischer Mörder sein Unwesen treibt und seinen Opfern jeweils einen Finger abtrennt und Diamanten an den Tatorten zurücklässt. Denn jetzt müssen Waaler und Hole zusammen ermitteln. Sie kommen dem Täter schnell auf die Spur, aber Waaler will nicht nur die Morde aufklären, er will auch Harry auf seine Seite ziehen…

    Vielleicht lag es auch an der gekürzten Hörbuchfassung, dass ich mit dieser Geschichte nicht klar kam. -Das fünfte Zeichen- hat mich, im Gegensatz zu vielen anderen Lesern und Hörern, jedenfalls nicht überzeugt. Ich bin der Meinung, dass Jo Nesbo das viel, viel besser kann. Aber sie wissen ja: Das ist eine Einzelmeinung und sie sollten sich selbst ein Bild machen. Meines war die Abbildung einer 08/15 Story mit krudem Hintergrund. Vielleicht hinterlässt -Das fünfte Zeichen- ja bei Ihnen einen hervorragenden Gesamteindruck. Probieren sie es einfach aus…

  2. Freggel
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    klasse, 14. August 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 5) (Taschenbuch)
    da ich ein absoluter nesbo fan bin und eine leseratte ,habe ich das buch mal wieder in zwei tagen förmlich verschlungen. freue mich auf immer wieder neue von ihm.
  3. Anonymous
    5.0 von 5 Sternen
    Mörderjagd in flirrender Hitze: Harry Holes fünfter Fall, 24. Dezember 2013
    Von 

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Das fünfte Zeichen: Harry Holes fünfter Fall (Ein Harry-Hole-Krimi, Band 5) (Taschenbuch)
    Hauptkommissar Harry Hole von der Osloer Polizei hat eine Reihe von üblen Problemen: sein Quartalssäufertum, ungute Erinnerungen an Tod und Leid geschätzter Menschen sowie eine zerbrochene Liebe sind dabei nicht die einzigen. In einem ausnehmend heißen Sommer startet nämlich eine Mordserie in Norwegens Hauptstadt. Scheinbar sind besonders Frauen im Visier eines Täters, der sorgfältig ausgewählte Zeichen an den Tatorten (und an den Opfern) hinterläßt. Eine eilig zusammengestellte Polizeitruppe nimmt mit Unterstützung eines Psychologen die Verfolgung auf. Die Hoffnung: Ließe sich ein Muster erkennen, könnte dies direkt zum Täter führen. Harry Hole gibt wieder alles, um hinter das “Warum” zu steigen und das große Ganze zu erkennen – dass dabei nicht sicher ist, ob er im Polizeiapparat selbst nur Freunde hat, erschwert die Sache zusätzlich.

    Oslo im brütend heißen Ferienkoma, eine unheilvolle Bedrohung (der Originaltitel “Marekors” = “Pentagramm” gibt da einen Hinweis), eine Faktenfülle sondergleichen und ein von seinen Dämonen getriebener Ermittler: was will man mehr? Wie so oft legt Nesbö viel Wert darauf, die Figuren stimmig erscheinen zu lassen und gibt jedem einen glaubhaften Hintergrund, von der Ex-Affäre eines deutschen Offiziers bis zum Taxi fahrenden Ex-Hacker. Die Schurken sind eiskalt und kreativ, die Guten ringen mühsamst um Gerechtigkeit – und die Spannung entsteht, wenn völlig unklar wird, wer die besseren Karten hat. Spuren versanden, Ideen führen ins Nichts, nicht jeder Plan geht auf. Und dann gilt es im Showdown, das Ruder in letzter Sekunde herumzureißen. Spötter mögen einwenden, wie weit das alles von wirklicher Polizeiarbeit entfernt sei, wie überkonstruiert die Story daherkomme. Da haben sie nun völlig Recht. Die Details des Falles können auch mal an den Haaren herbeigezogen sein. Solange allerdings die Akteure und die Atmosphäre stimmen und der Atem des Lesers regelmäßig stockt, bleibt Nesbö ein großer Krimi-Autor, dessen “Fünftes Zeichen” ebenso großes Kino ist.

    Ich gebe zu, nach dem vierten Buch aus der Hand des Meisters bin ich der Sogkraft der Figur Harry Hole mittlerweile erlegen. Auch Fall Nr. 5 muss ich daher wärmstens empfehlen.

Comments are closed.